Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musikreport

Neil Peart: So reagiert die Rockwelt auf seinen Tod

Anzeige

Am 7.Januar 2020 verstarb Rush-Drummer Neil Peart an einem Hirntumor. Erschüttert davon zollen Mitglieder von Metallica, Guns N’ Roses, Black Sabbath, KISS, Slayer, den Foo Fighters und viele weitere ihm nun auf unterschiedliche Weise Respekt.

Anzeige

Kirk Lee Hammett, Lead-Gitarrist von Metallica und Bassist Robert Trujillo, ließen es sich nicht nehmen, zu Ehren des verstorbenen Drummers einen seiner Songs
-Tom Sawyer- kurzerhand live zu covern.
 

 
Lars Ulrich von Metallica schreibt:

Danke Neil. Danke, dass du mich inspiriert hast und für all deine Hilfe und Ratschläge auf dem Weg, besonders in frühen Tagen, als du dir die Zeit genommen hast, mit einem jungen, unerfahrenen, dänischen Schlagzeuger über Aufnahmen, Ausrüstung und die Möglichkeiten, die vor dir liegen zu sprechen…
Danke für das, was du mit deiner Leidenschaft, deinem Ansatz, deinen Prinzipien und deinem unerschütterlichen Engagement für Schlagzeuger auf der ganzen Welt getan hast!
Ruhe in Frieden.

 

 
 
Kirk Hammett:

  
Slash und Duff McKagan von Guns N‘ Roses posteten folgendes auf Instagram:
 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

RIP #NeiPeart

Ein Beitrag geteilt von Slash (@slash) am

 
 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

RIP

Ein Beitrag geteilt von Duff McKagan (@officialduffmckagan) am

 
Judas Priest
senden ihr Mitgefühl an Neil Pearts Familie, Bandkollegen, Freunde und Fans überall auf der Welt. Neils legendäre Art, Schlagzeug zu spielen werde für immer im Rock 'N' Roll zu hören sein:

 
Die Foo Fighters schreiben auf Twitter:
 
Heute hat die Welt einen wahren Giganten der Geschichte des Rock 'N' Roll verloren. Eine Inspiration für Millionen von Menschen mit einem unverwechselbaren Klang, die Generationen von Musikern hervorgebracht haben (wie mich) die zwei Sticks in die Hand genommen haben und ihren Traum verfolgt haben. Ein freundlicher,  nachdenklicher, brillianter Mann, der unsere Radios und Plattenspieler nicht nur mit seinem Spiel, sondern auch mit seinen Worten erobert hat.
 
Ich erinnere mich noch lebhaft daran, wie ich zum ersten Mal „2112“ gehört habe, als ich jung war. Es war das erste Mal, dass ich wirklich auf den Drummer geachtet habe. Und seit diesem Tag war Musik nicht mehr das gleiche. Seine Energie, Präzision und Komposition war unvergleichlich. Er wurde mit gutem Grund „The Professor“ genannt: Wir haben alle von ihm gelernt.
 
Danke, Neil, dafür, dass du unsere Leben durch deine Musik zu etwas Besserem gemacht hast. Du wirst für immer in unserer Erinnerung bleiben und von uns schmerzlich vermisst werden. Mein herzliches Beileid an die Rush Familie.
 
Gott segne Neil Peart

- Dave Grohl
 
Neil Peart hatte die Hände Gottes
Ende der Geschichte.

- Taylor Hawkins
 

 
Paul Stanley
und Gene Simmons von KISS zeigten sich ebenfalls schockiert über Pearts Tod nach dem langen Kampf gegen den Krebs.

"Absolut schreckliche Nachrichten. Neil Peart starb, nachdem er jahrelang gegen Hirnkrebs gegämpft hat. Sein späteres Leben war mit so viel Familien-Tragödien gefüllt. So traurig. Ich bin infach nur schokiert."
 

 
 
"Meine Gebete und mein Beileid gehen an die Peart Familie, seine Fans und Freunde. Neil war eine gute Seele. Ruhe in Frieden..."

 
Geezer Buttler
von Black Sabath schreibt:

"Traurig, von Neil Pearts Ableben zu hören. Ruhe in Frieden."
 

 
Mike Portnoy
(The Winery Dogs, Sons of Apollo, ex-Dream Theater) schreibt:

„Es bricht mir absolut das Herz, die Nachricht vom Ableben eines meiner größten Helden aller Zeiten zu erhalten. Neil Peart wird für mich immer ein Mentor und ein Held sein und sein Einfluss auf mich als Schlagzeuger in den letzten 40 Jahren ist absolut unmöglich zu messen.
 
Aber darüber hinaus ist er in den letzten 15 Jahren oder so zu einem Freund geworden... immer so ein Gentleman und ein gütiger Gastgeber. Er hat mich immer eingeladen, zum Soundcheck zu kommen und vor der Show etwas Zeit zu verbringen, wenn Rush auf der Durchreise war. Er schickt mir immer kostenlose Kopien seiner neuen Bücher oder Urlaubsmails mit Bildern von ihm und seiner kleinen Tochter Olivia.
 
Ich habe so viele Erinnerungen durch die Jahre hindurch, aber die wahrscheinlich speziellste war das letzte Mal, als ich ihn sah. Ich nahm meinen Sohn Max mit auf die Abschiedstournee von Rush, da ich wollte, dass er die Band sieht, bevor sie sich zur Ruhe setzen... Neil, der unglaublich freundliche Gastgeber, lud uns zum Soundcheck ein, ließ Max sein Schlagzeug spielen, gab ihm ein Paar Sticks und ein signiertes Snare-Drum-Fell und öffnete uns seine Garderobe für den Abend. Der Punkt ist, wenn man sein Gast war, war man die Familie.
 
Ich könnte noch weiter und weiter und weiter erzählen, aber ich muss das hier verarbeiten.
 
Traurigerweise weiß ich schon seit einigen Jahren von Neils nachlassender Gesundheit und habe diese Nachricht immer gefürchtet... aber ich bin immer noch zutiefst erschüttert von dem Schock.
Mein tiefstes Beileid gilt Geddy und Alex, Carrie und Olivia, Michael und Lorne und Chris S, Ray und Pegi und all seinen treuen Fans auf der ganzen Welt, von denen ich immer einer der größten sein werde.
 
Ruhe in Frieden, Bubba.
Du wirst immer mein Held sein .
RIP Neil Peart”

 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

It absolutely breaks my heart to pieces to get the news of the passing of one of my greatest heroes of all time. Neil Peart will always be a mentor and a hero to me and his influence on me as a drummer for the past 40 years is absolutely impossible to measure. But beyond that, over the past 15 years or so, he’s become a friend...always such a gentleman and a gracious host. Always inviting me to come to soundcheck and spend some time before the show whenever Rush was passing through. Always sending complimentary copies of his new books, or Holiday emails with pictures of he and his young daughter Olivia. I have so many memories through the years, but probably the most Special was the last time I saw him. I took my son Max to see Rush on their farewell tour as I wanted him to see the band before they retired...Neil ever the incredible gracious host invited us to soundcheck, let Max play his drums, gave him a pair of sticks and an autographed snare drum head and opened up his dressing room to us for the evening. The point is, if you were his guest you were family. I could go on and on and on but I need to process this. Sadly, I’ve known about Neil’s declining health for a few years now and always feared this news...but I am still shaken to the core in shock. My deepest condolences go out to Geddy and Alex, to Carrie and Olivia, to Michael and Lorne and Chris S, to Ray and Pegi, and to all of his faithful fans all around the world of which I will always be one of the biggest. Rest In Peace Bubba You’ll always be my hero RIP Neil Peart

Ein Beitrag geteilt von Mike Portnoy (@mikeportnoy) am

Anzeige