Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musikreport

Ozzy: „Früher hab ich mich mehr um meinen Tod gesorgt.“

Anzeige

Der Prince of Darkness sorgt sich nach allem was er durchmachen musste nicht mehr so sehr um seinen Tod, wie er es in seiner Jugend getan hat.

Anzeige

2019 war ein heftiges Jahr für Ozzy. Erst plagt ihn eine Lungenentzündung, dann stürzt er (über einen Schuh nachdem er pinkeln war) und kürzlich hat die Welt erfahren, dass er Parkinson hat. Alles in allem also ein sehr anstrengendes Jahr. 
 
In einem Interview mit Kerrang! hat er bekannt gegeben, dass er zwar über den Tod nachdenkt, sich jedoch nicht darum sorgt. 
 

Ob ich mir Gedanken mache, wann meine Zeit gekommen ist? Ich denke darüber nach, aber ich sorge mich nicht darum. In 15 Jahren werde ich nicht mehr hier sein, wahrscheinlich schon früher. Aber ich halte mich damit nicht auf. Irgendwann trifft es jeden.
 
Bin ich gerade glücklich? Nein. Ich habe meine Gesundheit verloren. Diese Sache hat die Scheiße aus mir rausgeprügelt. Aber ich bin noch da. Ehrlich gesagt habe ich mich mehr um meinen Tod gesorgt als ich jünger war als ich es jetzt tue. Ich versuche einfach die Dinge so gut es geht zu genießen, auch wenn es manchmal verdammt schwer ist.

 
Bei den diesjährigen Grammys gab Ozzy auf dem roten Teppich ein kurzes Statement ab, in welchem er unter anderem mitteilte, er habe trotz seiner Erkrankung auch weiterhin vor, auf Tour zu gehen.
 
In seinem Interview mit Kerrang! sagte er weiter:
 

Wenn du mich am Anfang des letzten Jahres gesehen hast, wirst du gedacht haben, der Typ ist am Arsch. Aber ehrlich gesagt glaube ich, dieses neue Album aufzunehmen war das Beste was ich tun konnte. Ich habe etwas getan, etwas, was ich gerne mache. Ich wünschte, ich könnte mehr davon machen, aber es hat sich einfach großartig angefühlt.

 
Trotz aller Strapazen hat der Prince of Darkness gemeinsam mit Elton John, dem Drummer der Red Hot Chili Peppers Chad Smith und den Gunners Slash und Duff McCagan einen neuen Song, „Ordinary Man“ aufgenommen.

Anzeige