Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musikreport

Ian Anderson: „Meine Tage sind gezählt“!

Anzeige

Der Jethro Tull Frontmann leidet an einer unheilbaren Lungenkrankheit.

Anzeige

UPDATE vom 18.05.2020:

Nach den bestürzten Reaktionen seiner Fans sah Anderson sich zu einem offiziellen Statement gezwungen. Der Jethro Tull Frontmann konnte leichte Entwarnung geben:

Als ich im vergangenen September mit Dan Rather sprach, meinte ich, dass meine Tage als Sänger gezählt seien und nicht die Tage, die ich noch zu leben habe. [...] Danke für eure Besorgtheit, aber ihr müsst euch wegen meiner COPD-Diagnose und dem Asthma keine Gedanken machen. [...] Der Zustand, in dem ich bin, ist ein frühes Stadium, und ich habe vor, es auch weiterhin dabei zu belassen.

Trotz des Endes seiner Gesangskarriere hat er seinen Humor nicht verloren:

Aber um es positiv zu sehen: Ich leide nicht an Hämorrhoiden oder Erektionsproblemen. Die Dinge zeigen also nach oben, nicht nach unten – Wortspiel beabsichtigt.

Ursprünglicher Artikel vom 15.05.2020:

Ian Anderson überrascht seine Anhänger mit einer schockierenden Neuigkeit. Wie der Jethro Tull Frontmann kürzlich in einem Interview mitteilte, leidet er an der „Chronic Obstructive Pulmonary Disease“ - kurz COPD. Das ist eine chronische Erkrankung der Atemwege, durch welche diese mit zu wenig Sauerstoff versorgt werden.

In der Sendung “The Big Interview” erzählte er Gastgeber Dan Rather, dass er bereits seit mehreren Jahren mit der unheilbaren Krankheit zu kämpfen hätte. Auf die eher beiläufige Frage, ob es ihm mit zunehmendem Alter schwer fiele zu singen und flöten zu spielen, ließ Anderson die Bombe platzen:

Ich sage Ihnen nun etwas, was ich noch keinem verraten habe. Ich leide an einer unheilbaren Lungenkrankheit. [...] Zu manchen Zeiten kämpfe ich gegen schwere Bronchitis an, dann fällt es mir über Wochen schwer zu performen.

Der legendäre Rock-Querflötist scheint sich mit seinem Schicksal abgefunden zu haben: „Meine Tage sind gezählt“, sagt er. Dennoch denke er gar nicht ans Aufgeben.

Das vollständige Interview ist aktuell noch nicht online verfügbar.

Anzeige