Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musikreport

Rob Halford ermutigt homosexuelle Metalheads zum Coming Out!

Anzeige

Der Judas Priest Sänger spricht dabei auch über sein eigenes Outing im Jahr 1998.

Anzeige

Der Juni ist der sogenannte “Pride Month” der Lesbian, Gay, Bisexual and Transgender - kurz LGBT+ - Community. Das hat Judas Priest Frontmann Rob Halford zum Anlass genommen, homosexuelle Heavy Metal Fans zu ermutigen, sich zu ihrer Sexualität zu bekennen. Er selbst hatte sich 1998 in einem Interview mit MTV als schwul geoutet. Dies sei wie eine Befreiung für ihn gewesen, wie er in einem Gespräch mit dem Magazin Rolling Stone erklärt:

Ich habe gelernt, dass du dich selbst aus deinem Käfig befreien musst und dass du dein Leben nicht für andere Menschen leben kannst. [...] In einer Zeit mein Coming Out zu haben, in der alles so von Alpha-Männchen dominiert wurde und teilweise immer noch wird - und das ist nicht abwertend gegenüber den tollen weiblichen Metalheads gemeint -  hat mir viel Frieden eingebracht und mir in meiner Arbeit mehr geholfen, als alles andere.

 
Halford gibt in dem Interview zu, dass er sich damals auch oft einsam gefühlt hat. Heute gäbe es ihm zufolge aber eine Menge Möglichkeiten, wenn man mit seiner Sexualität zu kämpfen hat. Er spricht auch denen Mut zu, die sich wohl damit fühlen ihre sexuelle Orientierung geheim zu halten. Gleichzeitig bestärkt er die Menschen aber sich so zu befreien, wie er selbst es damals auch getan hat:
 

Homosexuelle Metalheads, kommt und seid Teil von uns, outet euch und habt Spaß. [...] Es ist mehr Angst als alles andere: Angst davor abgelehnt zu werden, Angst davor von deiner Familie rausgeschmissen zu werden. Es ist einfach unglaublich, dass es immer irgendwelche unbarmherzigen Aspekte in einer Familie gibt, von denen man nichts wusste. Aber bitte lasst euch davon nicht aufhalten. Es ist euer Leben. Fordert es ein. Es gehört euch.

 
Wenn jemand weiß wovon er spricht, dann wohl Rob Halford. Hier findet ihr das Interview aus dem Jahr 1998, in dem er sich öffentlich zu seiner Homosexualität bekannt hat:
 

 

Anzeige