Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musikreport

Kurt Cobain: „Unplugged“-Gitarre für Rekordpreis versteigert!

Anzeige

Auch die „Blue Angel“-Gitarre von Prince kam bei der Auktion unter den Hammer.

Anzeige

Bereits im Oktober vergangenen Jahres wurde mit der ikonischen Strickjacke von Nirvana-Frontmann Kurt Cobain ein Rekordpreis erzielt. Umgerechnet rund 300.000 € legte der Höchstbietende damals für das Kleidungsstück auf den Tisch. Vor einigen Wochen verkündete das Auktionshaus “Julien’s Auctions” in Beverly Hills, dass auch Cobain’s legendäre “Unplugged”-Gitarre unter den Hammer kommen wird. Da die Gebote für das Schmuckstück erst bei 1 Millionen US-Dollar starten sollten, war bereits damals mit einem neuen Rekorderlös zu rechnen.

Wie das Auktionshaus nun bekannt gab hat die “Martin-D-18E” Elektroakustikgitarre der Grunge-Ikone am Samstag (20. Juni) für unglaubliche 6,01 Millionen Dollar (umgerechnet ca. 5,4 Millionen Euro) den Besitzer gewechselt.
 

 
"Julien’s Auctions" zufolge haben sie mit der Auktion gleich mehrere Rekorde gebrochen. Die Gitarre des legendären “Unplugged” Auftritts von 1993 hält sowohl den Titel als teuerste Gitarre der Welt als auch den des teuersten Erinnerungsstücks der Welt. Käufer Peter Freedman - Chef des bekannten Mikrofonherstellers “Røde” - plant, die Gitarre der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und sie weltweit auszustellen.

Gleichzeitig gab das Auktionshaus bekannt, im Rahmen der „Music Icons“-Auktion auch ein Instrument von Prince versteigert zu haben. Es handelt sich dabei um dessen lange verschollene geglaubte „Blue Angel“-Gitarre. Diese konnte den Auktionspreis von 556.300 Dollar (rund 504.000 Euro) erzielen.
 


Die Gitarre war eine der ersten fünf Cloud-Prototypen, die sich die Pop-Ikone damals anfertigen ließ. Das ursprünglich wohl weiße Instrumente war in der Vergangenheit mehrmals übermalt worden. Mithilfe einer Computeranalyse konnte die Gitarre schließlich als Original bestätigt werden. Das Instrument aus dem Jahr 1984 hat Prince unter anderem auf den Touren von „Purple Rain“ und „Diamonds And Pearls“ genutzt. Wer der glückliche Käufer dieses Schmuckstücks ist, ist nicht bekannt.

Anzeige