Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musikreport

Coldplay: So sollte das “Yellow”-Video eigentlich aussehen!

Anzeige

Dass Sänger Chris Martin am Ende des Drehs klitschnass war, hatte die Band eigentlich nicht geplant...

Anzeige

Ganze 20 Jahre ist es mittlerweile her, dass Coldplay ihr Debütalbum “Parachutes” veröffentlicht haben. Mit der Single “Yellow” hatte die Band um Sänger Chris Martin auch den passenden Mega-Hit auf der Platte, der den großen Erfolg der Band mit einläutete. Das ikonische Video zum Song war aber eigentlich ganz anders geplant, wie die Band anlässlich des Jubiläums von “Parachutes” bekannt gegeben hat. Auf “TikTok” teilten die Londoner nun sogar die ursprüngliche Version des Clips:

@coldplay

Take 1 of the Yellow video (never seen before) ##Coldplay ##Parachutes

original sound - coldplay

Im bisher nie gezeigten Filmmaterial spaziert Martin im Sweatshirt am Strand entlang - und bleibt dabei trocken. Dass im letztendlich veröffentlichten Musikvideo der Regen nur so auf ihn einprasselt, war so nämlich nicht geplant. Weil es beim Dreh aber einfach nicht mehr aufhörte zu regnen, wurde die Crew nach Hause geschickt und das eigentliche Video-Konzept über den Haufen geworfen. Stattdessen wurde der Coldplay-Frontmann einfach dabei gefilmt, wie er in seiner Regenjacke durch den strömenden Regen schlendert:
 

 

Anzeige