Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musikreport

Paul Stanley über Maskenverweigerer: Lassen wir den Unsinn mit der “Freiheit”!

Anzeige

Der KISS-Sänger reagiert damit auf Aussagen der Beachvolleyball-Spielerin Kerri Walsh Jennings, welche ihre fehlende Maske kürzlich als “Tapferkeits-Übung” bezeichnete.

Anzeige

Vergangene Woche erregte Ex-KISS-Gitarrist Ace Frehley mit seinen Aussagen über Donald Trump eine Menge Aufmerksamkeit. Der 69-Jährige bezeichnete den US-Präsidenten in einem Interview als “stärksten Führer, den wir haben”. Auch ein Statement seines ehemaligen Bandkollegen Paul Stanley schlägt nun hohe Wellen in den sozialen Medien. Dem KISS-Sänger platzte der Kragen, als er Aussagen der Beachvolleyball-Spielerin Kerri Walsh Jennings zu lesen bekam.

Die dreifache Olympia-Goldmedaillen-Gewinnerin verkündete kürzlich stolz auf Instagram, dass sie ohne Maske einkaufen war. Dies nannte sie „eine kleine Übung, um tapfer zu sein“. Später versuchte sie die Wogen zu glätten und erklärte, dass sie großes Mitgefühl mit allen habe, die einen geliebten Menschen durch COVID-19 verloren hätten. In diesen chaotischen Zeiten fürchte sie jedoch nach und nach in ihrer Freiheit eingeschränkt zu werden. Stanley zeigte sich verständnislos über diese Aussagen:
 

 

Traurig, wenn jemand Dummheit und Egoismus mit Tapferkeit verwechselt. Wie wäre es damit “Tapferkeit” zu zeigen, indem man im COVID-Bereich auf der Intensivstation ohne persönliche Schutzausrüstung arbeitet? Es ist nicht “mutig” ein Auto mit verbundenen Augen in eine Menschenmenge zu fahren. Lassen wir den Unsinn mit der “Freiheit” und den “Falschmeldungen”. Tragt eine Maske.

In eine ähnliche Kerbe schlugen in den letzten Wochen und Monaten bereits einige namhafte Musikerinnen und Musiker. Bruce Springsteen richtete sogar einen Appell an den US-Präsidenten höchstpersönlich. Darin wurde Donald Trump vom “Boss” dazu aufgerufen, doch endlich eine Maske aufzusetzen.

 

Anzeige