Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musikreport

System of a Down: Kommt doch ein neues Album?

Anzeige

Aufgrund unterschiedlicher Auffassungen der Band-Philosophie lag die Arbeit an gemeinsamer Musik seit Jahren auf Eis.

Anzeige

Im Jahr 2005 überraschten System of a Down ihre Fans mit gleich zwei Alben: “Mezmerize” und “Hypnotize”. Seit dem war die Alternative Metal Band zwar weiterhin regelmäßig auf Tour - neue Musik gab es seit dem aber nicht. Sänger Serj Tankian hat nun im Interview mit Zane Lowe von “Apple Music” verraten, warum die Studiosessions vor einigen Jahren nicht von Erfolg gekrönt waren:

Wenn es um den tatsächlichen Schaffensprozess geht, ist es eine Frage der Philosophie. Es geht darum, wie man Dinge sieht und wie man die Art und Weise, wie man die Musik angehen möchte, sieht. Was es für einen bedeutet und was System of a Down für einen bedeuten mag. In dieser Hinsicht gab es Unstimmigkeiten.

2020 haben System of a Down mit "Protect the Land" und "Genocidal Humanoidz" überraschend zwei neue Songs veröffentlicht, um auf den Krieg in der Republik Arzach aufmerksam zu machen. Die Einnahmen stellen sie der humanitären Hilfsorganisation “Armenia Fund” zur Verfügung:

 

Könnten Tankian und seine Kollegen nun sogar wieder an einem gemeinsamen Album arbeiten? Der Sänger scheint das nicht auszuschließen:

Die Zukunft ist ungewiss. Wir werden sehen was passiert. Die Stimmung ist jedenfalls sehr positiv. Solange wir auf der gleichen Seite sind, können wir weiterhin zusammen an Dingen arbeiten.

Und auch auf ihre geplante Tour in diesem Jahr freut sich der Sänger. Auch wenn Tankian zugibt, dass die Konzertreisen immer anstrengender für ihn werden:

Für mich persönlich wird das Touren körperlich immer schwerer und schwerer. Die Shows an sich sind das beste. Ich wünschte ich könnte Konzerte einfach immer nur am gleichen Ort spielen. Aber das Reisen macht körperlich etwas mit dir und deinem Körper und wir werden nicht jünger. Und das gehört eben auch für mich dazu, um ehrlich zu sein. Aber ich liebe das Touren.

Na dann: Nix wie ran ans Werk, Jungs! Die System of a Down Fans würden sich über eine neue Platte mit einer anschließenden Tour bestimmt riesig freuen. Hier findet ihr Serj Tankian’s Interview mit Zane Lowe in voller Länge:

Anzeige