Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musikreport

Pearl Jam drohen eigener Tribute-Band mit Klage!

Anzeige

Die Anwälte der Grunge-Ikonen fordern unter anderem, dass “Pearl Jamm” sich umbenennen und ihre Merchandise Artikel entsorgen.

Anzeige

Update vom 21.01.:

Die Tribute-Band hat mittlerweile bekannt gegeben, dass sie sich in "Legal Jam" umbenannt haben:

Ein Name definiert uns nicht. Das was wir tun, tun wir aus Liebe und Respekt vor Pearl Jam. Wir waren uns immer darüber einig, dass wir uns Pearl Jam's Forderungen "beugen" werden und genauso darüber, dass unsere Enttäuschung nur durch das Timing sowie die Art und Weise der Forderungen begründet war.

Urspünglicher Artikel vom 19.01.:

Eine legendäre Band wie Pearl Jam hat natürlich einige musikalische Bewunderer sowie Cover- und Tribute-Bands. Eine davon hört auf den Namen “Pearl Jamm” und sorgt insbesondere mit ihrem Bandnamen für schlechte Laune bei Frontmann Eddie Vedder und seinen Kollegen. Weil die Ikonen aus Seattle befürchten, dass die seit 2016 existierende Tribute-Band ihrer Marke schaden könnte, haben sie nun ihre Anwälte eingeschaltet. Gitarrist Tim Love hat “BBC” erklärt, was ihre Idole fordern:

Sie bitten uns darum, unseren Bandnamen zu ändern. Außerdem bitten sie uns darum, ihnen unsere E-Mail-Adressen und Domains auszuhändigen, sowie unsere Merchandise Artikel zu zerstören. (...) Niemand kam je zu einer Show und hat danach sein Geld zurückgefordert, weil er dachte, es wären Pearl Jam, welche er in einer Garage in Highbury spielen sehen würde.

In einem offenen Brief auf ihrer facebook Seite wenden sich Pearl Jamm nun persönlich an ihre Vorbilder und prangern dabei insbesondere auch den Zeitpunkt der Forderungen an:

 
Ihr kennt unsere Tribute Band seit Jahren und habt trotzdem bis zu einer globalen Pandemie gewartet, bis ihr uns mit einem Brief durch eure Anwälte droht. Das ist nicht das Pearl Jam, das wir kennen und lieben, das Pearl, das sich für soziale Themen stark macht und gegen gigantische Unternehmen aufsteht.

Auch der harsche Ton in dem Schreiben der Pearl Jam Anwälte ist den Mitglieder von Pearl Jamm übel aufgestoßen. Sie würden sogar daran zweifeln, ob sie überhaupt noch als Coverband der Grunge-Ikonen weitermachen wollen:

Es wäre wohl um einiges leichter, günstiger und zielführender gewesen, wenn sich einer von euch persönlich an uns gewandt hätte. Wir hätten das für euch getan. Aber nicht auf diese Art. (...) Euer Verhalten ist charakterlos und unbegründet, doch unsere Liebe für die Musik bleibt bestehen.

Bisher haben sich Pearl Jam noch nicht - zumindest nicht öffentlich -  zu dem Statement ihrer Tribute-Band geäußert.

Anzeige