Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musikreport

Queen: Sie waren mit Adam Lambert im Studio!

Anzeige

Ihre kommende Europa-Tournee musste gerade erneut verschoben werden. Möglicherweise bekommen wir bei den neuen Terminen ja gemeinsame Songs von Queen und Adam Lambert zu hören.

Anzeige

Im Oktober des vergangenen Jahres haben Queen & Adam Lambert mit “Live Around The World” ihr erstes gemeinsames Live-Album veröffentlicht. War dieser Release der Startschuss für die Arbeit an eigener gemeinsamer Musik? Brian May und Roger Taylor zeigten sich im Interview mit dem “Classic Rock Magazine” durchaus offen dafür. Insbesondere der Drummer scheint der Idee von gemeinsamen Songs mit Adam Lambert nicht abgeneigt:

Es wäre toll so etwas zu tun. Ich würde es nicht ausschließen. Adam [Lambert] hat gesagt: “Wann immer ihr wollt, dass ich auf etwas singe, werde ich da sein”.

Im gleichen Interview ließen die beiden Rock-Veteranen außerdem eine Bombe platzen: Wie Taylor verrät, sei es sogar schon einmal zu gemeinsamen Studiosessions gekommen - und zwar nach ihrer gemeinsamen Tour im Jahr 2019. Das Trio hätte damals einen gemeinsamen Song aufgenommen, ihn jedoch nie fertiggestellt. May erklärt anschließend warum das nicht passiert ist:

Es war der Song eines Freundes, den wir an uns anpassen wollten. Er hatte die Voraussetzungen für einen großartigen Song, aber wir haben ihn nicht knacken können. Wir haben es nicht geschafft.

Lambert hatte in den vergangenen Jahren oft defensiv auf Fragen einer solchen Zusammenarbeit reagiert. Als die Gerüchte vor zwei Jahren wieder einmal aufkamen, zweifelte er im Interview mit dem “Hunger Magazine” an der Idee:

Leute fragen mich dauernd, ob wir gemeinsam etwas aufnehmen wollen. Ich bin mir nicht sicher, ob das Sinn ergeben würde, weil es nicht wirklich Queen wäre. Für mich bedeutet Queen nämlich Freddie [Mercury].

Genug Zeit hätten sie in den nächsten Monaten jedenfalls, schließlich musste ihre anstehende Europa-Tournee erneut corona-bedingt verschoben werden. Die gemeinsamen Shows von Queen & Adam Lambert sollen nun im Jahr 2022 stattfinden:
 

Anzeige