Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musikreport

Mikkey Dee: Scorpions-Sets “viel anspruchsvoller” als die von Motörhead!

Anzeige

Seit mittlerweile knapp fünf Jahren trommelt der ehemalige Motörhead-Schlagzeuger für die Scorpions - und wird von Klaus Meine und Co deutlich mehr gefordert.

Anzeige

Im Jahr 1992 wurde Mikkey Dee als neuer Schlagzeuger der Heavy-Metal-Legenden von Motörhead vorgestellt. Als die Band 2015 - nach dem Tod des legendären Frontmanns Lemmy Kilmister - aufeglöst wurde, suchte sich der Schwede eine neue Herausforderung. Seit mittlerweile fünf Jahren sitzt er nun bei den Hannoveraner Exportschlagern von Scorpions an den Drums. Im Gespräch mit Dane Campbell, dem Sohn vom Ex-Motörhead-Gitarristen Phil Campbell, sprach der 57-Jährige über die Unterschiede beider Bands:

 

Im „Drum For The Song“-Podcast überrascht Dee mit der Aussage, dass sein Job bei Klaus Meine und Co deutlich anspruchsvoller sei:

Viele Leute sagen: “Hey Mikkey, wahrscheinlich schläfst du während des Scorpions-Sets”. Und ich sage dir, das ist physisch so viel anspruchsvoller, als Motörhead jemals war.

Wenn er bei Motörhead zwischen den Songs mal eine Verschnaufpause benötigt hätte, habe er einfach immer so getan, als müsse er kurz seine Snare stimmen. Bei der Gelegenheit hätten die Bandmitglieder dann sogar entspannt einen Drink genommen und sich unterhalten. Das sei bei den Scorpions aber undenkbar - der Drummer erklärt auch, warum:

Hier hat jede Show die gleiche Länge - auf die Sekunde oder Minute genau. […] Das ist also sehr anspruchsvoll für mich. Aber es ist toll. Es ist eine Herausforderung, und ich liebe es. Je müder ich auf der Bühne werde, desto besser spiele ich.

Wie er verrät, spielt er mit den Scorpions teilweise 40 oder 45 Minuten am Stück, welche aus harten Songs sowie einem Drum-Solo bestünden. In dieser Zeit habe er nicht einmal die Chance, seine Drumsticks zu wechseln.

Gefordert wird Mikkey Dee derzeit aber auch bei den räumlich getrennten Aufnahmen für das neue Album seiner Band. Wie Frontmann Klaus Meine bereits im Frühling des letzten Jahres verraten hat, stellen die Sessions per Videokonferenz eine große Herausforderung für die Band dar.

Anzeige