Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musikreport

Patti Smith: So lief ihr erstes Treffen mit Bob Dylan!

Anzeige

Zwischen Smith und Dylan war es 1974 nicht gerade Liebe auf den ersten Blick - anlässlich seines 80. Geburtstags spielt sie nun aber sogar Konzerte zu Dylan's Ehren.

Anzeige

Im Jahr 1974 ist die junge Patti Smith erstmals auf ihr großes Idol Bob Dylan getroffen. In einem Interview mit dem “Rolling Stone” hat Smith nun über ihre erste Bekanntschaft in New York gesprochen. Damals kam Dylan extra zu einer ihrer Shows und schaute sogar backstage bei ihr vorbei. Wie Smith verrät, war es jedoch keine Liebe auf den ersten Blick zwischen den beiden - was in erster Linie an ihr selbst lag:

Ich habe Bob Dylan geliebt seit ich 16 Jahre alt war und auf einmal war er da. Er kommt rein und sagt “Hey, gibt es hier irgendwelche Poeten?” und ich meinte nur “Ich mag keine Poesie”. Es war wie bei einem Highschool Jungen, der fies zu einem Mädchen ist, weil er sie mag. Genauso habe ich mich verhalten.

Trotzdem sind die Beiden schnell miteinander warm geworden, wie Smith weiter erklärt. Das habe auch an Dylan’s “gutem Sinn für Humor” gelegen, welcher dafür gesorgt hat, dass sie Freunde wurden. Außerdem schildert sie den Einfluss, den er auf ihre Karriere hatte:

Ich glaube, seine Unterstützung hat unserer Band wirklich geholfen, einen Vertrag zu bekommen. Und zwar weil jeder davon Wind bekam.

Am 24. Mai feiert Bob Dylan seinen 80. Geburtstag - und das will Smith zum Anlass nehmen, zwei ganz besondere Konzerte zu seinen Ehren zu spielen. An den beiden Tagen zuvor wird sie beim Spring Festival in New York ein Social Distancing Konzert für eine begrenzte Anzahl an Fans spielen. Und bei diesen besonderen Shows will sie auch einige Songs des legendären Singer-Songwriters zum besten geben. Außerdem sollen noch weitere Specials auf die Zuschauer warten:

Wir werden so, keine Ahnung, fünf oder sechs Bob Dylan Songs sowie Songs von mir selbst spielen und auch Gedichte und so. Ich schrieb Bob ein paar Gedichte, als ich jung war. Da werde ich mir etwas ganz besonderes überlegen.

Smith ist im Übrigen nicht die einzige Künstlerin, die Dylan anlässlich seines Geburtstag ehren will. Pretenders Frontfrau Chrissie Hynde veröffentlicht diesen Freitag beispielsweise das Cover-Album „Standing in the Doorway: Chrissie Hynde sings Bob Dylan“ mit insgesamt neun seiner Songs. Diese sind während des Lockdows im vergangenen Jahr entstanden. An Dylan’s Geburtstag, dem 24. Mai, erscheint dann zusätzlich noch der dazugehörige Behind The Scenes Film „Tomorrow is a Long Time“.
 

Anzeige