Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musikreport

Kansas: Robby Steinhardt ist tot

Anzeige

Das Gründungsmitglied der Band verstarb im Alter von 71 Jahren - zuletzt arbeitete er an ein neuen Soloalbum und probte für eine Tour.

Anzeige

Robby Steinhardt ist tot. Wie seine Familie bekannt gab verstarb das Gründungsmitglied im Alter von 71 Jahren Jahren. Der Violinist und Sänger spielte bis 1982 und ein zweites Mal zwischen 1997 und 2006 bei der legendären Prog-Rock-Band. 

 

 
Laut Steinhardts Angehörigen, arbeitete er zuletzt an einem neuen Soloalbum und probte sogar für eine anstehende Tour. Dann sei er jedoch plötzlich an einer Bauchspeicheldrüsenentzündung erkrankt.

Robby hatte gerade sein neues Album mit Produzent Michael Franklin aufgenommen, der eine All-Star-Besetzung berühmter Musiker für Robbys Comeback zusammengestellt hat. Robby Steinhardt war sehr stolz auf dieses Projekt, das für Ende 2021 angesetzt war.

 

 

Auch seine ehemaligen Kollegen von Kansas zeigen sich schockiert über die traurige Nachricht:

Robby wird immer in unseren Seelen, Köpfen und in unserer Musik sein. Was er zu uns als Band-Kollegen, zu den Fans, die unsere Konzerte besucht haben, und zum Klang von Kansas beitrug, werden wir stets im Herzen spüren. Wir lieben ihn und werden ihn immer vermissen.

Steinhardt hinterlässt sein Frau Cindy und Tochter Becky, hat sich durch seine musikalischen Fußabdrücke für immer in der Rockwelt verewigt.

Anzeige