Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musikreport

Bruce Springsteen: Neuer Konzertfilm zu den “No Nukes” Shows!

Anzeige

Ende der 70er Jahre stand der Boss bei gleich mehreren Benefiz-Konzerten gegen Atomkraft auf der Bühne - diese werden noch in diesem Jahr in „The Legendary 1979 No Nukes Concerts“ gezeigt.

Anzeige

Die „Musicians United for Safe Energy“ haben 1979 eine ganze Reihe von Benefiz-Konzerten im New Yorker Madison Square Garden ausgerichtet. Ein absolutes Highlight waren dabei die Shows von Bruce Springsteen. Diese sollen in Form von  „The Legendary 1979 No Nukes Concerts“ noch in diesem Jahr als neuer Konzertfilm erscheinen - einen genauen Termin gibt es bisher aber noch nicht.

 

 
Die „No Nukes“-Reihe wurde 1979 als Protestaktion gegen Atomkraft ins Leben gerufen. Viele betrachten die Auftritte von Springsteen als den Beginn seines öffentlichen politischen Engagements. Auf der Bühne in New York standen neben dem Boss und seiner E Street Band unter anderem auch Tom Petty oder Crosby, Stills & Nash.

1980 hatte einer von Springsteens Auftritten bereits im Konzertfilm „No Nukes“ das Licht der Welt erblickt. Für „The Legendary 1979 No Nukes Concerts“ hat Filmemacher Thom Zhimny nun 16mm-Filmaufnahmen verwendet - und zwar von mehreren der Shows. Dass Springsteen ihm dabei blind vertrauen kann, weiß er allerspätestens seit der gemeinsamen Doku “Letter to You”. Nach vielen gemeinsames Projekten hatte Zhimny den Musiker auch bei der Entstehung der gleichnamigen Springsteen-Platte von 2020 begleitet.
 

Anzeige