Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Gesamtsumme: 595.837,79
Manuel Penopp aus La Wantzenau 20,00 €
Nathalie Maurer aus Rheinstetten 20,00 €
Nathanael Penopp aus Rheinstetten 20,00 €
Laura Testa aus Legelshurst 20,00 €
Joshua Testa aus Legelshurst 20,00 €
Leandro Testa aus Legelshurst 20,00 €
Volker Großkopf aus Schollbrunn 50,00 €
Markus Bullinger aus Malsch 300,00 €
Svea Baust aus Mannheim 200,00 €
Benjamin Schindler aus Sinsheim 150,00 €
Musikreport

Guns N’Roses: Live-Comeback vor 30.000 Fans!

Anzeige

Die Gunners haben ihre große Stadion Tour in Pennsylvania fortgesetzt - dabei durfte selbst Bassist Duff McKagan einen Song anstimmen.

Anzeige

16 Monate - so lange mussten die Guns N’ Rosen ihre Stadion Tour corona bedingt auf Eis legen. Am vergangenen Wochenende wurde sie vor 30.000 Fans im Hersheypark Stadium in Pennsylvania endlich fortgesetzt. Bei ihrem ersten Live-Auftritt seit März 2020 haben die Gunners ihre Fans vor allem mit der Coverversion des Stooges-Klassikers „I Wanna Be Your Dog“ von 1969 überrascht. Insbesondere auch deshalb, weil Bassist Duff McKagan dabei den Part des Sängers eingenommen hat. Das beweisen Handyaufnahmen von dem Abend:

 

 
Neben diesem kleinen Ausreißer gaben Axl Rose und Co die gewohnten Evergreens zum besten - was nicht allen Anhängern schmeckte. Bei einem Blick unter dem neuesten Instagram Post der Band fällt auf, dass einigen Gunners Fans die Abwechslung in der Setlist fehlt:
 

   
Folgender Kommentar fasst die Gefühlslage unter dem Post ziemlich treffend zusammen:

Das nenne ich “unter Wert verkaufen”. Ich kann nicht glauben, dass sich die Setlist nicht ändert. Weniger Songs, kleinere Bühne, keine Pyrotechnik. Ich verstehe, dass sie nicht mehr lange mit dabei sind, aber das ist einfach nur eine Abzocke der Fans. Axl [Rose] klingt außerdem nicht annähernd so gut wie 2016/17.

Anzeige