Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musikreport

Foo Fighters: Erster “Global Icon Award” bei den Video Music Awards!

Anzeige

Dave Grohl und Co wurden bei der Preisverleihung nicht nur für ihre erfolgreiche Karriere geehrt, sondern haben auch ein Live Medley zum besten gegeben.

Anzeige

Die Liste der Auszeichnungen für die Foo Fighters ist um einen nicht ganz unwichtigen Eintrag länger geworden. Bei den MTV Video Music Awards gestern (deutsche Zeit) wurde ihre erfolgreiche Karriere mit dem Global Icon Award honoriert. Anschließend ließen Dave Grohl und Co es sich nicht nehmen ein Medley einiger ihrer Klassiker zum besten zu geben:

Bei Songs wie "Learn to Fly”, "Shame, Shame" und "Everlong” ehrte Drummer Taylor Hawkins den kürzlich verstorbenen Stones Schlagzeuger Charlie Watts mit einem "Charlie R.I.P" Auftritt auf seinen Drums.

Bei der Entgegennahme des Awards machte Frontmann Dave Grohl klar, dass die Foo Fighters noch lange nicht am Ende der Fahnenstange angelangt sind:

Wir sind seit 26 Jahren eine Band, also fühlt sich das echt gut an. Wir sehen euch in 26 Jahren wieder.

Nur wenige Monate, nachdem die Foos in die Rock n Roll Hall of Fame aufgenommen wurden, sind sie nun also die allererste Band, welche bei den VMAs den “Global Icon Award”  erhalten hat. Dieser soll künftig Künstler ehren, welche “einen unverwischbaren Fußabdruck in der Musiklandschaft hinterlassen haben und weiterhin beeinflussen, inspirieren und weiterentwickeln”. Statt eines klassischen, silbernen Astronauten-Awards, durften die Foo Fighters einen goldenen in der Hand halten.

Anzeige