Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musikreport

Dave Grohl: Sein Death Metal Cover sorgt für Lacher im Netz!

Anzeige

Der charismatische Foo Fighters Frontmann bringt seine “Hannukah Sessions” zurück und wandelt in der ersten Ausgabe den Pop-Hit von Lisa Loeb zu einem Death Metal Song um.

Anzeige

Die “Hannukah Sessions” von Dave Grohl und Produzent Greg Kurstin sind zurück! In dem YouTube Format covert der Foo Fighters Frontmann Songs der größten jüdischen Künstler von Bob Dylan bis zu Rap Superstar Drake. In der neuesten Ausgabe beweist er mal wieder, dass er keine Berührungsängste mit anderen Sounds hat - und auch kein Problem damit hat, sich selbst auf die Schippe zu nehmen. Dieses mal hat er sich nämlich den die 1994 erschienene Hit-Single “Stay (I Missed You)” der Sängerin Lisa Loeb rausgepickt - und dem Pop-Song ein Death Metal Gewand verpasst.

 

Dass Grohl in dem dazugehörigen Video ein Kleid trägt und auffällig dramatisch gestikuliert ist eine Anspielung auf den Original Clip von Loeb. Die Ähnlichkeit ist - abgesehen vom Sound - verblüffend:
 

 

Und auch bei der Einleitung zum Song kann Grohl sich seinen herrlich selbstironischen Humor nicht verkneifen, während er seine Fans zur “Menorah” - der jüdischen Feier zur Schöpfung der Welt in sieben Tagen - begrüßt:

Lasst uns die diesjährigen Hanukkah Session mit einer der jüdischen Lieblingstöchter von Dallas, Texas starten. Also zieht eure Coffee Shop Brillen und euer Betsey Johnson Dress und hört euch das an...Stay von Lisa Loeb.

Die insgesamt acht Hannukah Feiertage hatte Dave schon im vergangenen Jahr mit einem Cover pro Tag gefeiert - wir dürfen also gespannt sein was uns in den nächsten Tagen erwartet.

Anzeige