Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musikreport

Wolfgang Van Halen: Schreibblockade dank Grammys beendet!

Anzeige

Seine erste Grammy Nominierung vor wenigen Wochen könnte uns nächstes Jahr “Mammoth Two” bescheren.

Anzeige

Der Tod von Vater Eddie im vergangenen Jahr hatte Wolfgang die Lust am Songs schreiben genommen - bis zu seiner ersten Grammy Nominierung vor wenigen Wochen! Wie er im Interview mit dem “Spin Magazin” erklärt hat, sei sein Ziel eigentlich gewesen, die Pandemie für das Aufnehmen von neuer Musik zu nutzen. Nach etwa fünf Song Konzepten habe er dann aber plötzlich aufgehört, weil ihn eine Depression überkommen habe - dabei spricht er sogar vom schlimmsten Jahr seines Lebens. Mittlerweile ist er nicht nur auf Tour, sondern seit kurzem auch wieder regelmäßig im Studio. Grund dafür ist, dass er für “Distance” vor wenigen Wochen für einen Grammy in der Kategorie “Best Rock Song” nominiert wurde.

 

Als ich nominiert wurde, dachte ich: Das ist ein riesen Zeichen von Respekt, weil es für einen Rock Song und mein Songwriting ist. Es hat mir darum einen kleinen Schubsen gegeben. Ich schreibe seitdem tatsächlich wieder mehr und habe einige Ideen. “Elvis” [sein Produzent Mike Baskette] kommt diesen Monat vorbei, also können wir hoffentlich nächstes Jahr, wenn es die Zeit erlaubt, “Mammoth Two” ins Rollen bringen.

Ein kleines Detail dazu hat er sich bereits entlocken lassen: Weil einige Ideen von seiner Debüt Platte "Mammoth WVH" - das übrigens bereits 2018 im Kasten war - mit in den Nachfolger einfließen, soll es ihm thematisch ähneln.

Anzeige