Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musikreport

Metallica: Wegen dem “Black Album” verlor Kirk Hammett seinen Porsche!

Anzeige

Den riesigen Erfolg des schwarzen Albums hätte der Gitarrist nie für möglich gehalten - und ging deshalb eine folgenschwere Wette ein.

Anzeige

Alle "Black Album" Klassiker hört ihr in unserem Metallica Stream!

Enter Sandman, The Unforgiven, Nothing Else Matters - das 1991 “Black Album” ist gespickt mit Metallica Klassikern. Alleine in den USA hat sich die Scheibe mittlerweile mehr als 16 Millionen mal verkauft. Dass aber auch nur ein einziger der Songs mal ein solch großer kommerzieller Erfolg sein würde, damit hätte Gitarrist Kirk Hammett nie gerechnet, wie er nun gegenüber “Gibson TV” verraten hat. Darum ging er damals auch ohne zu zögern eine folgenschwere Wette ein. Metallica's langjähriger Tourmanager Tony Smith hatte den Braten nämlich früh gerochen und war sich sicher, dass die Platte garantiert 10 Millionen Mal über die Ladentheke gehen würde - unvorstellbar für Hammett:

Ich sagte ihm bezüglich des Black Albums: “Wenn wir wirklich über 10 Millionen Exemplare verkaufen, gebe ich dir meinen Porsche”. Als wir 10 Millionen und eine Platte davon verkauft hatten, rief er mich dann direkt an.

Und Wettschulden sind für Hammett scheinbar Ehrenschulden. Denn nur kurze Zeit später überreichte er Smith die Schlüssel seines heißgeliebten 1989er Porsche 911 Carrera 4. Viele Jahre später sei das Auto dann plötzlich auf eBay ersteigerbar gewesen - womit Kirk aber kein Problem hatte:

Er hatte gesundheitliche Probleme. Darum rief er mich an und fragte “Ist es okay, wenn ich ihn verkaufe?”. Ich sagte: “Bro, ich habe ihn dir geschenkt. Du kannst damit tun und lassen, was du möchtest”.

Wer den Wagen mittlerweile in der Garage stehen hat, ist nicht bekannt.

Anzeige