Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musikreport

Queen: Konzert-Stream als Spende für UN-Flüchtlingshilfswerk

Anzeige

Queen hat ihr legendäres Konzert von 2008 in Charkiw auf Youtube freigegeben. Die Band bittet damit um Spenden für das UN-Flüchtlingswerk.

Anzeige

2008 spielten Queen ein legendäres Konzert in der ostukrainischen Metropole Charkiw, einer der Hauptschauplätze im derzeitigen Ukraine-Krieg. Damals war Paul Rodgers als Freddy-Mercury-Stellvertreter mit von der Partie – gleichzeitig sollte es das letzte Konzert mit ihm in dieser Rolle sein.

Nun hat die Band das zweistündige Konzert auf ihrem YouTube-Kanal freigeschaltet – inklusive der Bitte an ihre Fans für das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen UNHCR zu spenden.
 


 

„Heute brauchen Millionen von ukrainischen Flüchtlingen dringend humanitäre Hilfe. Mit einer YouTube-Sonderaktion kehren Queen zu diesem historischen Moment zurück, um Spenden für die Hilfsmaßnahmen des UNHCR zu sammeln.“

Das Konzert in Charkiw hat zudem eine ganz besondere Geschichte, wie Queen erzählt:

„Im September 2008 folgten Queen und Paul Rodgers einem Aufruf der ukrainischen ANTIAIDS-Stiftung von Elena Pinchuk, die Botschaft `Don’t Let AIDS Ruin Your Life` bekannter zu machen, besonders bei der Jugend. Ergebnis war dieses kostenlose „Life Must Go On“-AIDS-Aufklärungskonzert auf dem historischen Freiheitsplatz in Charkiw. Vor einem Live-Publikum von mehr als 350.000 Menschen und einem Fernsehpublikum von mehr als 10 Millionen.“
 
Schon im Februar hatte Brian May ein Foto auf seinem Instagram-Account geteilt und an das legendäre Konzert erinnert. „So viele tolle Erinnerungen an großartige Zeiten in der Ukraine. Dieses Bild entstand beim unvergesslichen Konzertabend auf dem Freiheitsplatz von Charkiw.“

Dazu schrieb er die emotionale Botschaft:

„Es scheint unglaublich, dass das friedliche Leben in der Ukraine im 21. Jahrhundert so sinnlos zerstört werden konnte. Es fühlt sich unerträglich an, dass die Welt einfach zusehen und es geschehen lassen konnte. Wir alle beten um Frieden für euch, liebe Freunde“.

Anzeige