Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musikreport

Bob Dylan stellt Kunstinstallation in Frankreich aus!

Anzeige

Im Skulpturenpark „Chateau La Coste“ in der Provence ist auch schon ein Werk von R.E.M.’s Michael Stipe zu finden.

Anzeige

Bob Dylan ist neben seiner Arbeit als Sänger, Songwriter, Lyriker und Autor auch als Kunstinstallateur bekannt. Seine neueste und bisher auch größte Arbeit steht jetzt in Südfrankreich - genauer gesagt in der Provence. Sein “Rail Car” hat mit dem  Skulpturenpark „Chateau La Coste“ in der Provence ein Zuhause gefunden. Dylan hat dafür die Außenhaut eines Frachtwaggons dekonstruiert - und durch ein Gitterwerk aus eisernen Rädern, Werkzeugen und Schnörkel-Ornamenten ersetzt.
 

   

Mit dem “Rail Car“führt Dylan seine skulpturalen Kunstwerken aus geschweißtem Metall fort - diese zeigte er 2013 erstmals öffentlich. Damals hatte er unter dem Titel „Mood Swings“ eine Serie von Gitterstrukturen in London ausgestellt. Damals erklärte er, warum es ihm diese Arbeit so angetan hat:

Ich habe mein ganzes Leben lang mit Eisen zu tun gehabt, seit ich ein Kind war. Ich bin im Land der Eisenerze geboren und aufgewachsen, wo man die Dämpfe jeden Tag einatmen und riechen konnte.

Dylan ist im „Chateau La Coste“ übrigens in bester musikalischer Gesellschaft: Auch Michael Stipe von R.E.M. hat dort ein Werk ausgestellt. Obendrauf kann man sich in der Galerie der Schlossanlage insgesamt 24 Bilder anschauen, in denen Dylan klassische Werken von Kunstgrößen wie Claude Monet oder Marc Chagall zeigt - diese hatten ihm als Inspiration gedient.

Anzeige