Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musikreport

Rolling Stones: Keith Richards glaubt an neues Album

Anzeige

Laut dem Rolling Stones-Gitarristen sollen die britischen Rock-Urgesteine bald weiter an ihrem neuen Studioalbum arbeiten können.

Anzeige

Zwischen Juni und Anfang August waren die Rolling Stones auf ihrer „Sixty“-Europatour und haben ihr 60. Jubiläum zelebriert – es waren die ersten Auftritte für sie in Europa, seitdem ihr Drummer Charlie Watts im vergangenen August verstorben ist. Die Stones waren unter anderen in München und Gelsenkirchen und beendeten gestern die Tour mit einem Überraschungstermin in Berlin.

Offensichtlich ist die Band aber noch nicht bereit für eine Pause: Keith Richards sagte nämlich in einem Interview, dass er hofft, dass sie bis zum Ende des Jahres neue Songs für das Album aufgenommen haben.
Es wäre das erste vollwertige Album seit „Blue & Lonesome“ aus dem Jahr 2016. Allerdings handelte es sich dabei ausschließlich um Cover-Versionen von anderen Songs. Ein Album mit komplett neuem Stones-Material gab es nicht mehr seit dem 2005er Release „A Bigger Bang“.

Momentan übernimmt Steve Jordan die Rolle des Touring-Drummers, er soll jetzt aber auch beim neuen Studioalbum mithelfen. Richards war sich zuvor nicht sicher, ob er überhaupt neue Songs ohne Charlie aufnehmen wolle oder könne:

„Ich habe mir gedacht ‚Oh, ich kann das nicht ohne Charlie.‘“

Aber Charlie selbst gab Steve Jordan seinen Segen:

„Charlie sagte zu mir ‚Du kannst das mit Steve machen. Er kann meinen Platz jederzeit einnehmen‘ und konnte mich davon überzeugen.“ 

In welchem Format die neuen Songs veröffentlicht werden, weiß der Gitarrist aber auch noch nicht:

„Ich mache einfach die Songs und dann kümmern wir uns darum, wie sie erscheinen, oder?“

 
Die Stones kürzlich in Berlin, auf der legendären Waldbühne:
 

Anzeige