Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musikreport

Rammstein: XXL-Silvesterkonzert in München?

Anzeige

Sicherheitsbehörden lehnen die Veranstaltung mit mehr als 140 Tausend Besuchern strikt ab - der Stadtrat will dem Auftritt trotzdem zustimmen.

Anzeige

Update vom 11. August:

Gestern (10. August) hat der Stadtrat der Veranstaltung wie erwartet zugestimmt. Jetzt muss Veranstalter Klaus Leutgeb ein Konzept vorlegen, dem das Kreisverwaltungsreferat zustimmt. Senkt dieses den Daumen, wird das Event nicht stattfinden.

Artikel vom 9. August:

Mehr als 140 Tausend Zuschauer Open Air in München! Die Rede ist nicht vom Oktoberfest, sondern von der geplanten Silvesterparty von und mit Rammstein. Morgen (10. August) will der Stadtrat den Planen wohl zustimmen - fehlt “nur” noch ein schlüssiges Konzept der Veranstalter. Und genau da wären wir beim Problem: Das Kreisverwaltungsreferat (KVR) hält die Planungszeit bis zum Veranstaltungstag am 31. Dezember "für definitiv zu knapp bemessen". Die Polizei schlägt in eine ähnlich Kerbe und sagt, dass das Konzert - mit Verweis auf die Silvesternacht und die mangelnde Erfahrung der Stadt und des Veranstalters mit so einem Großereignis - "nicht zu befürworten" sei.

 

KVR-Chefin Hanna Sammüller-Gradl erklärt, woran es konkret hakt:

Die allermeisten werden zu einem bestimmten Zeitpunkt das Gelände verlassen. Da braucht es Planungen mit der Verkehrsgesellschaft und der Bahn. Wir haben ein Problem mit der Kurzfristigkeit. Für die Sicherheitsbehörden wäre es etwas ganz Anderes, wenn das Konzert im Olympiapark oder auf dem Messegelände stattfinden würde. Dort haben wir schon Erfahrungen mit Großveranstaltungen.

UND: Parallel zum Rammstein Konzert würde an Silvester in München auch das Tollwood-Festival stattfinden. Deren Sprecherin hält eine Durchführung von beiden Events gleichzeitig nicht möglich. Es bleibt also spannend, wann und in welcher Form der Veranstalter das finale Konzept vorlegt - und vor allem: Ob es letztendlich auch genehmigt wird.

Anzeige