Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Musikreport

KISS wollten Casting-Show für neue Bandmitglieder!

Anzeige

Die Rock-Legenden wollten in einer TV-Sendung würdige Nachfolger für sie finden.

Anzeige

2019 startete ihre „End of the World“-Welttour – und KISS sind noch immer nicht fertig. Seit den 70ern sind KISS mit ihrem einzigartigen Make-Up und Kostümen auf den Bühnen unterwegs – aber mit dem Ende der Tour plant die Band in ihrer jetzigen Konstellation aufzuhören. 

Bisher ist geplant, dass die Tour im Laufe von 2023 endet. Zeitpunkt und Ort sind jedoch noch nicht festgelegt. New York, die Heimatstadt der Band, stehe aber definitiv zur Wahl, erzählt der Bassist und Sänger Gene Simmons in einem Podcast:

Wir wissen noch nicht, ob sie in New York stattfinden wird. Ich habe gute Gründe dafür, aber das Wichtigste ist, dass unsere letzte Show unsere letzte Show sein wird.

Eine komplett neue KISS-Konstellation schließen sie auch nicht aus:

KISS, die Touring-Band, wird enden. Aber die Touring-Band – KISS wird auf anderer Weise weitergehen. Ich habe kein Problem mit vier 20-Jährigen, die es würdigen, sich Makeup ins Gesicht zu schmieren und ihre Identität verstecken. [Der TV-Produzent] Mark Burnett und ich haben über ‚KISS: Die nächste Generation‘ nachgedacht, was eine Casting-Show gewesen wäre, um herauszufinden, wer es verdient hätte die Krone zu tragen.

Allerdings ist daraus nie etwas geworden. Dennoch fände Gene Simmons eine Weiterführung von KISS gut:

Es könnte und sollte eine KISS-Show da sein, ein wenig mit – ja, live auf der Bühne mit Effekten und allem anderen – aber auch eine semi-autobiografische Sache über vier Holzköpfe von den Straßen New Yorks.

Momentan sind sie in Australien – dieses Jahr spielen sie noch auf Festivals in den USA, in Mexiko und Japan. Die Tour-Daten für nächstes Jahr sind noch nicht bekannt. 
 

Anzeige