Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Die Vier von hier

​Erfinder von hier: „Rezemo“-Kaffeekapseln aus Holz

Anzeige

Eine Erfindung auf dem Holzweg...

Ein entspannter Start in den Morgen….ohne Kaffee?? – Für die meisten von uns nicht vorstellbar. Um besonders schnell und einfach seinen Kaffee brühen zu können, steht in vielen Haushalten oder Büros eine Kapselmaschine. Da wird die Kapsel reingesteckt, ein Knopf gedrückt und fertig ist der Kaffee.

Anzeige

Auf den ersten Augenblick hört sich das super an, doch es gibt an der Sache einen großen Haken: die großen Müllmengen, die durch die Aluminiumkapseln entstehen.
 
 
Die Lösung

Auch die beiden Stuttgarter Stefan Zender und Julian Reitze nutzten in ihrer Studenten-WG anfangs eine Kapselmaschine, erzählt Stefan Zender im Interview.

Wir haben relativ schnell festgestellt, wie viele Müllberge wir eigentlich an Kunststoff- und Aluminiumkapseln produzieren. Das hat uns schockiert!

Die beiden Freunde waren sich einig: Sie wollten dem Plastikmüll den Kampf ansagen.  Es musste also eine Lösung her. Und diese fanden sie in der Entwicklung ihrer „rezemo“-Kaffeekapsel aus Holz. Diese eignet sich für die Anwendung in den handelsüblichen Kapselmaschinen.

Bei der Namensgebung der Kapsel nutzen die Entwickler die Anfangssilben ihrer Nachnamen. Um ihrem Kaffee einen italienischen Touch zu verleihen, entschieden sie sich noch die Endung „mo“ dranzuhängen.
 

Teambild_JR_SZ_2_Quelle_c_unitymedia.jpg
Teambild_JR_SZ_2_Quelle_c_unitymedia.jpg, by praktikant

 
  
Die Rohstoffe

Die „rezemo“-Kapsel ist zu 100% biobasiert und besteht zu einem Großteil aus süddeutschem Holz. Um dieses zu gewinnen, werden aber nicht extra Bäume gefällt, sondern zur Produktion der Kapsel nutzt man Hobelspäne, die in Sägewerken als Ausschussprodukt abfallen.

Damit die Holzspäne auch zusammenhalten, muss noch ein Bindemittel zum Einsatz kommen. Um dabei komplett auf Chemie verzichten zu können, wird das Bindemittel aus natürlicher Pflanzenstärke gewonnen.
 
 
Der Kaffee schmeckt nach Kaffee

Die am häufigsten gestellte Frage in diesem Kontext – nämlich, ob der Kaffee nicht einen Holzgeschmack annehme – kann Stefan Zender verneinen. Durch das verwendete Holz wird der Kaffeegeschmack nicht beeinflusst.
 
  
Der Erfolg

Stefan Zender und Julian Reitze konnten ihre Kaffeekapsel aus Holz auf dem Markt etablieren.  Drei verschiedene Kaffeesorten gibt’s  im „rezemo“-Onlineshop kaufen, aber auch in einigen Läden rund um Stuttgart sind die Kapseln bereits zu erwerben. Zukünftig beabsichtigen die Entwickler, den Verkauf der Kapsel auch in weiteren Städten zu etablieren.

Eine große Hilfe bei diesem Vorhaben bekamen die Erfinder Anfang September durch ihren Auftritt in der Fernsehsendung „Höhle der Löwen“ auf VOX.

Zwar kam der Deal, der in der Show mit drei der „Löwen“ vereinbart wurde, im Nachhinein nicht zustande, doch im Anschluss an die Sendung haben sich zahlreiche Unternehmen und Investoren bei den beiden Stuttgartern gemeldet.

Anzeige