Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
TSG 1899 Hoffenheim

Auch Grifo wird verliehen

Anzeige

Italiener kehrt nach Freiburg zurück

Mit Vincenzo Grifo verlässt der mittlerweile vierte Spieler die TSG Hoffenheim auf Leihbasis in der aktuellen Transferperiode. Der italienische Nationalspieler kehrt für die kommenden sechs Monate zu seinem Ex-Club, dem SC Freiburg zurück

Anzeige

"Vince ist ein hochveranlagter Spieler, der nach einer für ihn komplizierten Saison in Gladbach in den ersten sechs Monaten nach seiner Rückkehr noch nicht die Rolle bei uns einnehmen konnte, die er von sich selbst erwartet", so wird TSG Direktor Sport Alexander Rosen auf der Vereinshomepage zitiert. Bereits zwischen 2015 und 2017 trug Grifo 61 Mal das Trikot der Breisgauer und konnte 20 Tore erzielen. Danach folgte eine Saison mit wenigen Einsätzen in Gladbach.

Nach der Hinrunde bei der TSG Hoffenheim, in der er auch nicht besonders oft spielte, hofft Grifo nun an alter Wirkungsstätte wieder in Top-Form zu kommen. Aber seine Auftritte bei der TSG waren keinesfalls schlecht - Grifo reifte bei der TSG zum italienischen Nationalspieler und absolvierte im November 2018 sein erstes Länderspiel beim 1:0 Sieg der Italiener gegen die USA.

Nach der Leihe für den Rest der Saison, kehrt Grifo wieder zur TSG Hoffenheim zurück. Er hat noch einen Vertrag bis zum Jahr 2022. Mittlerweile hat die TSG Hoffenheim drei Spieler in dieser Wintertransferperiode verliehen. Felipe Pires geht zu Palmeiras nach Brasilien, Kevin Akpoguma wurde nach Hannover verliehen und Gregor Kobel spielt für den Rest der Saison beim FC Augsburg. Heute steht für die TSG ein interner Leistungstest an, bevor dann morgen Vormittag das erste öffentliche Training wieder stattfindet.

Anzeige