Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
TSG 1899 Hoffenheim

Nagelsmann will das Maximum

Anzeige

Geht Demirbay nach der Saison?

Endspurt für die TSG Hoffenheim. In der Fußball Bundesliga geht es für die Kraichgauer noch um Europa.

Anzeige

"Tun gut daran, 15 Punkte holen zu wollen", sagte TSG Coach Julian Nagelmann abschließend auf der Spieltagspressekonferenz. Das wäre die maximale Ausbeute für den 31-jährigen, der seinen aktuellen Club noch so weit nach oben führen möchte, wie mögich. Die Partie beim kriselnden FC Schalke 04 mit dem früheren Hoffenheimer Chefcoach Huub Stevens auf der Bank nimmt der 31-Jährige sehr ernst. "Wir haben uns auf den Gegner so vorbereitet, als ob er die letzten 25 Spiele alle gewonnen hätte." Der Vizemeister Schalke 04 sei aber nach wie vor ein guter Gegner, gegen den man alles raushauen müsse. Zudem hat Hoffenheim in den vergangenen sieben Spielen in Gelsenkirchen nur einen Punkt geholt.

Sorgen machen aber eher Schlagzeilen über Mittelfeldstar Kerem Demirbay. Der soll wohl kurz vor dem Abschied nach England oder in die Türkei stehen, so berichten mehrere Medien. Ob an dieser Sache was dran ist, ist unklar. Genau wie bei der Personalie Nico Schulz. Er ist bei Borussia Dortmund im Gespräch. "Das ist inzwischen ganz normal, dass Top-Klubs aus England oder aus der Bundesliga hier anklopfen", sagte Nagelsmann, "das ist aber auch ein Kompliment für die Arbeit des Vereins, vor allem aber auch für die Arbeit von Alexander Rosen."

 

Anzeige