Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
TSG 1899 Hoffenheim

Joelinton auf dem Sprung nach England

Anzeige

Hoffenheim gewinnt auch das zweite Testspiel

Im ingesamt zwei Stunden langen Testspiel gegen den SSV Jahn Regensburg konnte die TSG Hoffenheim mit 3:2 gewinnen und feiert damit den zweiten Erfolg im zweiten Freundschaftsspiel der Sommervorbereitung. Bitter: Kevin Vogt musste verletzt ausgewechselt werden

Anzeige

Bereits vor Anpfiff des Testspiels wurde seitens der TSG bekanntgegeben, dass Sturmtank Joelinton nicht im Kader steht. Er befinde sich in „konkreten Verhandlungen mit einem Klub aus der Premier League“, so Mediendirektor Christian Frommert. Damit bestätigt Frommert die anhaltenden Gerüchte eines Wechsels in die erste englische Liga. Nach dem Spiel bestätigte auch TSG Direktor Sport Alexander Rosen, dass der Transfer kurz vor dem Abschluss steht.

Jetzt sind wir weit über den Status einer Spekulation hinaus, ansonsten hätten wir den Spieler heute auch nicht aus dem Spiel herausgenommen. Das heißt, es ist in der tat so, dass man sich auf der Zielgerade befindet bei einem Möglichen Transfer in die Premier League.

Um welchen Verein es sich handelt, wollte Rosen nicht verraten. Allerdings wird der Verkauf von Joelinton die größte Transfereinnahme überhaupt für einen Spieler der TSG Hoffenheim sein. Im jahr 2015 verlies Roberto Firmino den Kraichgau gen Liverpool für 41 Millionen Euro.
 
Das Testspiel
Der Beginn des Spiels lief nicht besonders nach Maß, denn nach einem schnellen Angriff der Regensburger gingen die Gäste durch Marco Grüttner nach zwei Minuten in Führung. Erst nach knapp 20 Minuten kam die TSG besser ins Spiel und damit auch zur ersten Torchance, die Meyer im Tor der Gäste aber parieren konnte.
 
Bitter für Hoffenheim: Kapitän Kevin Vogt blieb während der ersten Hälfte ohne Fremdeinwirkung im Rasen hängen und humpelte vom Platz. Für ihn kam Ilay Elmkies. Eine Verletzung war tatsächlich nicht wirklich verwunderlich, denn die Gäste aus Regensburg traten ruppig auf und sorgten durch ihre harte Gangart immer wieder für empörte Schreie der Zuschauer.
 
Und es ging nicht gut weiter für die blauen Hoffenheimer. Nach einer Freistoßflanke aus dem Halbfeld konnte wieder Grüttner auf 0:2 erhöhen. Nach zahlreichen guten Möglichkeiten, die immer knapp von den Verteidigern vereitelt wurden, konnte dann Benjamin Hübner nach Vorarbeit von Steven Zuber auf 1:2 verkürzen.
 
Hoffe dreht das Spiel
Nach 60 Minuten tauschten dann beide Trainer ihre Teams ausnahmslos aus und es begann eine weitere Stunde Fußball pur bei herrlichem Sonnenschein. Die erste halbe Stunde war allerdings eher Magerkost, was allerdings der vielen Umstellungen geschuldet war. Nach knapp 90 Minuten konnte dann Kevin Akpoguma per Kopf den Ausgleich erzielen. Konstantinos Stafylidis schoss dann nach 104 Minuten aus knapp zwölf Metern die verdiente Hoffenheimer Führung. Damit trafen drei Verteidiger der TSG in einem harten aber letztendlich erfolgreichem zweiten Testspiel.
 
Bereits morgen geht es für den TSG Tross nach Österreich ins Trainingslager. In Windischgarsten wartet neben hartem Training auch zwei weitere Testspielgegner. Es geht am 25. Juli erst gegen Hellas Verona aus Italien und danach gegen den türkischen Erstligisten Trapzonspor.

TSG Hoffenheim 1. Halbzeit
Baumann - Hübner, Vogt (23. Elmkies), Posch - Kaderabek, Grillitsch, Zuber - Bittencourt, Rupp - Szalai, Adamyan
 
TSG Hoffenheim 2. Halbzeit
Pentke - Hoogma, Bicakcic, Akpoguma - Brenet, Nordtveit, Baumgartner (90. Ribeiro), Stafylidis - Grifo, Bebou, Ochs (90. Zulj)
 
Tore: 0:1 Grüttner (2.), 0:2 Grüttner (32.), 1:2 Hübner (51.), 2:2 Akpoguma (89.), 3:2 Stafylidis (104.)
 

Anzeige