Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
TSG 1899 Hoffenheim

Holt Hoffenheim noch einen Stürmer?

Anzeige

Adam Szalai vor Wechsel nach Mainz

Noch etwas weniger als eine Woche bleibt den Bundesligisten um noch weitere Spielertransfers zu tätigen. Bei der TSG Hoffenheim könnte auf der Stürmerposition noch etwas passieren

Anzeige

Denn Top Stürmer Andrej Kramaric wird wohl noch auf unbestimmte Zeit fehlen. Gestern hatte sich der Kroate in seiner Heimat einer Arthroskopie unterzogen. Da ihm in Deutschland bisher kein Arzt bei seiner rätselhaften Knieverletzung helfen konnte, sucht er jetzt Hilfe in Kroatien. Seit dem ersten Vorbereitungsspiel gegen Braunschweig, wo er den Platz mit einem dick bandagierten Knie verlies, fehlt Kramaric verletzt.

Szalai geht nach Mainz

Der Ungar stand bereits am Samstag schon nicht mehr im Kader der Kraichgauer und befindet sich aktuell beim Medizincheck in Mainz. Bereits von 2010 bis 2013 spielte Szalai bei den 05ern. Der Wechsel dürfte die Mainzer, die nach zwei Spieltagen im Tabellenkeller festhängen, wohl nichts kosten. Da die TSG dem ungarischen Nationalspieler keine Steine in den Weg legen möchte und Mainz 05 einen ablösefreien Wechsel beziehungsweise eine Leihe anstrebt, dürfte der Wechsel wohl ablösefrei über die Bühne gehen.

Dolberg kommt nicht

Das bestätigte TSG Coach Alfred Schreuder am Samstag nach dem 3:2 Sieg gegen Bremen. Der Däne ist wohl zu teuer für Hoffenheim und Mitkonkurrent Nizza kann die Summe wohl problemlos zahlen. Trotzdem ist zu erwarten, dass die Hoffenheimer nochmal auf dem Transfermarkt aktiv wird. Nach den ersten drei Spieltagen lies die gewünschte Durchschlagskraft im Angriff noch zu wünschen übrig. In der Bundesliga trafen bisher zwei Verteidiger und mit Bebou ein Stürmer.

Anzeige