Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
TSG 1899 Hoffenheim

Kramaric fällt wieder aus

Anzeige

Hoffenheim auf der Jagd nach Platz 2

Die TSG Hoffenheim hat einen Lauf - 5 Pflichtspielsiege in Folge und jetzt geht es zum abstiegsbedrohten 1. FC Köln

Anzeige

Die Stimmung in der Mannschaft ist gut, logisch bei vier Bundesligasiegen und dem Weiterkommen ins DFB Pokalachtelfinale - in Folge! Deswegen winkt jetzt sogar Platz 2 in der Tabelle - vorrausgesetzt: ein Sieg heute Abend in Köln (20:30 Uhr). Beim FC läuft es indes alles andere als rund: Platz 17 in der Bundesliga, Pokalaus gegen Viertligist Saarbrücken und Trainer Beierlorzer wird bei einer erneuten Niederlage seinen Hut nehmen müssen. Also quasi das Gegenteil der TSG Hoffenheim.

Die Jungs sind gierig und haben Hunger

Jedoch möchte sich TSG Coach Schreuder den aufkommenden und nachvollziehbaren Druck nicht aufladen. Man müsse nicht gewinnen, aber man wolle es!

Kramaric nicht dabei

Nicht so gute Neuigkeiten gibt es indes von TSG-Rekordtorjäger Andrej Kramaric. Sein Knie reagierte wieder - gegen Paderborn saß er mit Kühlpack auf dem Knie auf der Bank - und somit bekommt der Kroate eine erneute Pause. Diadie Samassekou wird dieses Mal aber dabei zu sein, Schreuder schloss einen Einsatz über die volle Distanz aber aus. Trotzdem soll der Nationalspieler Malis Spielpraxis sammeln.

Grüßt Hoffenheim von oben?

Gut möglich, dass es zumindest bis morgen mittag eine schöne Aussicht für alle TSG Fans und Verantwortlichen gibt. Bei einem Sieg heute Abend in Köln, klettert die TSG auf Platz 2 der Tabelle. Bei dem Holperstart war davon nicht auszugehen. Jetzt scheint sich die Mannschaft gefunden zu haben und die Geduld, zu der Coach Schreuder immer wieder aufgerufen hatte, auch. Anstoß ist heute Abend um 20:30 Uhr im Rhein-Energie Stadion in Köln.

 

Anzeige