Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Gesamtsumme: 528.543,10
Rolf Wagner aus Wiesloch 50,00 €
Stefan Bischoff aus Karlsruhe 20,00 €
Anja Heinzmann aus Waghäusel 50,00 €
Olaf Knauber aus Hockenheim 50,00 €
Nicole Rossel aus Eggenstein-Leopoldshafen 10,00 €
Josef Wojtalla aus Hügelsheim 50,00 €
Marita und Matthias Ott aus Gaggenau 50,00 €
Daniela Lacher aus Eschelbronn 50,00 €
Beate Wagner aus Gaggenau 25,00 €
Heike Schurich aus Weinheim 100,00 €
TSG 1899 Hoffenheim

Hennings trifft in letzter Minute

Anzeige

TSG verpasst Sieg

Nach der herben Niederlage gegen Mainz müssen die Hoffenheimer den nächsten Rückschlag hinnehmen. Gegen Fortuna Düsseldorf hat es nur zu einem 1:1 gereicht.

Anzeige

Es dauerte nur sechs Minuten ehe TSG Rekordtorjäger Andrej Kramaric seine Farben in Führung brachte. Grillitsch brachte einen wunderschönen Pass aus dem Halbfeld, der Kroate lief gut ein und konnte den Ball ohne Probleme an Torhüter Steffen vorbei schieben. Damit bricht Kramaric den Vereinsrekord von Sejad Salihovic, als Rekordhalter für die meisten Torbeteiligungen im Dress der TSG Hoffenheim.

Danach flachte die Partie ab, denn die Kraichgauer machten nicht mehr wie nötig war und Düsseldorf kam nur selten über die Mittellinie. Die TSG kontrollierte das Geschehen, kam aber auch nicht wirklich gefährlich vor das Tor der Gäste. Bis auf die 45. Minute – da hätte Kaderabek erhöhen können, verfehlte das Tor der Düsseldorfer aber knapp.

Düsseldorf wird aktiv

Die zweite Hälfte begann stürmisch. Die Gäste kamen mit ordentlich Schwung aus der Kabine, doch Hoffenheim hatte die dicke Chance. Locadia tauchte frei vor dem Gästetor auf, doch Steffen im Tor der Düsseldorfer, parierte glänzend. Die Gäste waren nun spielbestimmend und drückten auf den Ausgleich – jedoch ohne nennenswerte Torchancen.
Stattdessen hätte Hoffenheim so langsam den Sack zu machen können. Nach einer Ecke von Skov köpfte Kramaric – den Ball konnte Steffen noch halten, den Nachschuss haute Bicakcic an die Latte und den nächsten Nachschuss köpfte Adamyan drüber. Das hätte das 2:0 sein müssen.

Doch am Ende passierte es doch: Hennings kam an die Kugel und drosch sie ins rechte untere Eck zum verdienten Ausgleich. Bitter für Hoffenheim, die allerdings in der zweiten Hal zeit phasenweise gar nicht auf dem Platz waren. Jetzt haben sich die Kraichgauer auf den siebten Rang verbessert. Nächsten Samstag wird es dann ein besonderes Treffen geben. Die TSG trifft auch ihren Ex Trainer Julian Nagelsmann. Es geht auswärts gegen RB Leipzig.

TSG Hoffenheim
Baumann – Posch, Vogt, Bicakcic – Skov, Rudy, Grillitsch (86. Samassekou), Kaderabek – Adamyan (74. Geiger), Kramaric – Locadia (60. Bebou)

Fortuna Düsseldorf
Steffen – Ayhan, Hoffmann, Adams – Zimmer (46. Thommy), Suttner, Morales, Sobottka (64. Bodzek), Zimmermann – Tekpetey (60. Kownacki), Hennings

Tore: 1:0 Kramaric (6.), 1:1 Hennings (88.)

Anzeige