Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
TSG 1899 Hoffenheim

TSG holt Punkt in Unterzahl

Anzeige

Hübner sieht früh Rot

Nach über 80 Minuten in Unterzahl nimmt die TSG Hoffenheim einen Punkt aus Düsseldorf mit.

Anzeige

Hoffenheim startete desaströs. Erst kassierte die TSG nach einer Flanke von Stöger auf den völlig freistehenden Hennings, der dann einköpfte, den frühen Rückstand. Dann nur wenige Minuten später musste Kapitän Benjamin Hübner den Platz mit Rot verlassen. Hübner hatte dem Düsseldorfer Ayhan ins Gesicht gefasst und dafür musste er vorzeitig den Platz verlassen. In Unterzahl musste die TSG Hoffenheim über 80 Minuten einen Rückstand hinterherlaufen.

Dabbur erzielt sein erstes Bundesligator
Doch Hoffenheim kam zurück und traf in Person von Mounas Dabbur. Nach einer übersichtlichen Situation im Düsseldorfer Strafraum stocherte der Israeli den Ball zu seinem ersten Bundesligator ins Netz. Doch nur zwei Minuten später schlug die Fortuna zurück. Flanke Suttner, Verlängerung Karaman und Hennings köpfte den Ball ins Tor. Doch nach Ansicht der TV Bilder wurde der Treffer nicht gegeben, da Karaman im Luftzweikampf den Ellbogen einsetzte.

Ein munterer Start in Düsseldorf. Es blieb weiterhin spannend und beide Teams kamen einige Male gefährlich vors Tor des Gegners. Jedoch konnte keines der beiden Teams nochmal so richtig gefährlich werden.

Zuber trifft zur Führung
Nach der Pause hätte Hoffenheim in Führung gehen müssen! Dabbur und Skov waren nach einem Konter frei durch, der Israeli legte auf den Dänen - doch der schoss die Kugel übers Tor. Doch nicht lange musste die TSG auf die Führung warten, denn Steven Zuber brachte die Kraichgauer in Führung. Nach einem Konter über Skov, legte er den Ball in die Mitte und am Strafraum schloss der Schweizer überlegt ab.

Hennings trifft dopppelt
Doch lange konnte die TSG die Führung nicht halten. Nordtveit foulte Thommy im Strafraum und Hennings verwandelte sicher. Die Hoffnung auf den Auswärtsdreier ruhte also auf den eingewechselten Kramaric, der für Dabbur kam. Doch der ersehnte Treffer blieb aus und man konnte sich letztendlich noch glücklich schätzen einen Punkt in Düsseldorf mitzunehmen.

Mit dem Punktgewinn klettert die TSG Hoffenheim zumindest bis zum Sonntag auf Platz 6 und darf weiterhin von der Europa League träumen. Am Freitag besucht dann Julian Nagelsmann sein altes Wohnzimmer. RB Leipzig kommt zum Gastspiel nach Sinsheim.

Fortuna Düsseldorf
Kastenmeier - Suttner, Hoffmann (66. Gießelmann), Ayhan - Thommy, Bodzek (66. Morales), Stöger, Zimmermann (66. Zimmer) - Berisha (66. Ofori) - Karaman (83. Kownacki), Hennings

TSG Hoffenheim
Baumann - Hübner, Bicakcic, Nordtveit - Zuber (62. Kaderabek), Samassekou, Rudy, Posch (85. Bogarde) - Baumgartner (62. Bebou) - Dabbur (71. Kramaric), Skov (85. Grillitsch)

Tor: 1:0 Hennings (5.), 1:1 Dabbur (16.), 1:2 Zuber (61.), 2:2 Hennings (76., E,)

 

Anzeige