TSG 1899 Hoffenheim

​Posch verlängert bis 2024

Anzeige

Österreichischer Nationalspieler verlängert vorzeitig

Die TSG Hoffenheim und Verteidiger Stefan Posch verlängern das Arbeitspapier bis 2024. Posch spielt schon seit 2015 bei der TSG.

Anzeige

Der Österreicher hatte in dieser Saison bis auf eine Ausnahme in jedem Spiel in der Startelf gestanden. Eine echte Konstante dieser Stefan Posch, der im Jahr 2015 zur TSG ins Nachwuchsleistungszentrum wechselte und zwei Jahre später dann seinen ersten Profivertrag unterschrieb.

Stefan hat bei uns in den vergangenen Jahren eine bemerkenswerte Entwicklung vom Akademie-Talent zum etablierten Bundesliga-Verteidiger und A-Nationalspieler Österreichs genommen

So TSG Sportdirektor Alexander Rosen. Seit seinem Debut vor knapp drei Jahren in der Europa League gegen Rasgrad spielte Posch 58 Bundesliga-, zwei Champions League-, fünf Europa League- und vier DFB-Pokal-Partien für Hoffenheim.

Ich fühle mich hier im Kraichgau sehr wohl. Nicht nur weil in Florian Grillitsch und Christoph Baumgartner zwei weitere Österreicher im Kader stehen, sondern weil mir der Verein sehr früh großes Vertrauen entgegengebracht und mir damit eine besondere Entwicklung ermöglicht hat. Es war die richtige Entscheidung nach Hoffenheim zu kommen. Ich freue mich, auch weiterhin hier meinen Teil für die TSG beitragen zu können.

Ist auch der Verteidiger selbst sehr glücklich über seine Vertragsverlängerung. Am Donnerstag geht es für die TSG Hoffenheim in der Europa League weiter. Beim belgischen Vertreter KAA Gent geht es darum die Tabellenführung in Gruppe L zu verteidigen.

 

Anzeige