TSG 1899 Hoffenheim

​„Mein Ziel ist es zu gewinnen!“

Anzeige

TSG will ersten internationalen Auswärtssieg

Von Mannheim ist aus ist die Maschine am Mittwochmittag in Richtung Belgien gestartet. Das Ziel ist Gent, wo die TSG Hoffenheim am Donnerstagabend in der Europa League gefordert ist.

Anzeige

Und hier ist das Ziel klar: Sieg, drei Punkte, erster internationaler Auswärtssieg der Geschichte, Tabellenführung verteidigen und gesund zurückkommen. Denn die Kraichgauer müssen jetzt in das Land, das in der EU am schlimmsten von der Corona Pandemie betroffen ist. Nicht einfach, da nur an Fußball zu denken. Doch Cheftrainer Sebastian Hoeneß vertraut dem Konzept der UEFA.
 

Die Situation in Deutschland ist auch nicht einfach. Es ist so, dass wir uns keine Sorgen machen, dass die Gefahr hier größer ist.

 
Sportlich kann die TSG tatsächlich die Führung in Gruppe L verteidigen und sogar ausbauen. KAA Gent, aktuell nur auf dem 13. Platz in der belgischen Liga, hatte im ersten Gruppenspiel bei Slovan Liberec mit 0:1 das Nachsehen. Wieder dabei helfen kann Stammtorhüter Oliver Baumann, der nach Magenproblemen wieder im Tor stehen dürfte. Sein Vertreter Pentke rückt damit wieder ins zweite Glied. Weiterhin fehlen werden Kapitän Hübner (Kapselverletzung), wie auch Kaderabek (Quarantäne nach Coronafall in der Familie) und die beiden positiv getesteten Nationalspieler Adams und Kramaric. Bei allen Vieren hofft Hoeneß auf eine baldige Rückkehr ins Training. Adams ist bis heute übrigens symptomfrei, bei Kramaric seien leichte Symptome aufgetreten. Man stehe im ständigen Austausch mit dem Gesundheitsamt, so Hoeneß. Anstoß für das Europa League Spiel der TSG Hoffenheim bei KAA Gent ist am Donnerstag um 18:55 Uhr, wir berichten bei Radio Regenbogen.

Anzeige