TSG 1899 Hoffenheim

Hoeneß freut sich auf ein emotionales Derby

Anzeige

Alle Hoffenheimer Tore von unterschiedlichen Spielern

Am Samstag trifft die TSG Hoffenheim im Baden-Württemberg Derby auf den VfB Stuttgart. Trainer Sebastian Hoeneß freut sich drauf.

Anzeige

Nicht nur, dass Hoeneß zurück an alter Wirkungsstätte sein wird, auch, weil es in der Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena öfter mal hitzig wird.
 

Es ist ein Derby mit Fans, das hatten wir letztes Jahr nicht. 25 000 werden schon dafür sorgen, dass dort eine gewisse Emotionalität spürbar ist, eine gewisse Energie. Und darauf freue ich mich. Das wird nicht spurlos an mir vorübergehen.

 
Allerdings reisen nach Angaben der TSG Hoffenheim nur 500 Fans mit. Die Hoffenheimer haben weiterhin damit zu kämpfen, dass während der Pandemie nicht mehr so viele Zuschauer wie früher kommen. 
 
Endlich wieder getroffen hatte am vergangenen Spieltag wieder Tormaschine Kramaric. Sein erstes Saisontor war auch gleichzeitig sein 98. Pflichtspieltor für Hoffenheim. Die 100 ist theoretisch nur einen Doppelpack entfernt. Dagegen spricht jedoch die Hoffenheimer Variabilität. Denn alle neun Tore der TSG in der Bundesliga, wurden von unterschiedlichen Schützen erzielt.
 
Beim Spiel in Stuttgart fehlen weiterhin die Langzeitverletzten Bicakcic und Hübner. Nordtveit trainiert zwar wieder mit der Mannschaft, ein Einsatz kommt aber noch zu früh. Außerdem wird Linksverteidiger John fehlen.
 
 

Anzeige