TSG 1899 Hoffenheim

TSG siegt endlich auch auswärts

Anzeige

Furioses Spiel in Fürth

In einem turbulenten Spiel besiegt Hoffenheim die Spvvg Greuther Fürth mit 6:3.

Anzeige

TSG Die Männer des Tages waren schnell gefunden, Georginio Rutter und Ihlas Bebou. Während der Franzose zwei Tore machte und eine Bude vorbereitete, traf Bebou gar drei Mal. Defensiv holperte es das ein oder andere Mal, Hoffenheim schluckte drei Gegentore, aber am Ende stehen drei Punkte mehr auf dem Konto der TSG. 

Raums präzise Flanken und Rutters Traumtor waren schön anzusehen, genau wie die Tatsache, dass sich Hoffenheim langsam in Richtung Europa vorschiebt. In der engen Tabelle rangieren die Kraichgauer jetzt auf Rang 5 und haben kommenden Samstag wieder ein Heimspiel vor der Brust. Gegner ist Eintracht Frankfurt.

Greuther Fürth
Funk - Asta (70. Barry), Sarpei, Bauer, Meyerhöfer - Christiansen, Tillman (79. Dudziak), Nielsen (87. Griesbeck) - Leweling, Abiama (70. Itten), Hrgota

TSG Hoffenheim 
Pentke - Akpoguma (57. Kramaric), Posch, Vogt, Raum - Grillitsch, Geiger, Samassekou (57. Stiller) - Rutter (83. Adamyan), Bebou (83. Nordtveit), Dabbur (62. Richards)

Tore: 1:0 Leweling (22.), 1:1 Bebou (32.), 1:2 Rutter (40.), 2:2 Tillman (46.), 2:3 Rutter (57.), 2:4 Bebou (62.), 2:5 Meyerhöfer (66., ET), 3:5 Hrgota (68.), 3:6 Bebou (80.)
 

 

 

Anzeige