TSG 1899 Hoffenheim

TSG-Frauen in der PreZero Arena

Anzeige

Topspiel in der Frauenbundesliga auf großer Bühne

Die Frauen der TSG Hoffenheim dürfen zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte auf die große Bühne und am Samstag in der PreZero-Arena auflaufen. Im Topspiel am 2. Spieltag der Fleyeralarm-Bundesliga erwartet die TSG den amtierenden Meister VFL Wolfsburg

Anzeige

Nach der Fußball-Europameisterschaft im Sommer in England und der Finalteilnahme des deutschen Teams ist die Euphorie auch nach Deutschland geschwappt. In England hat der Frauenfußball schon ein anderes Level erreicht: Die Frauen spielen auf einem professionellen Level, sind alle Vollprofis, müssen nebenher nicht arbeiten und die Spiele werden vor vollen Rängen mit um die 30000 ZuschauerInnen ausgetragen. Auch die Mannschaft der TSG träumnt von solchen Bedingungen.

Immerhin hat die TSG im Vergelich zu anderen Bundesliga-Teams schon gute Bedingungen. Auch hier können sich alle Spielerinnen leisten, Fußball als Beruf auszuüben. Trotzdem ist die Bezahlung noch am unteren Level. Zwar möchte Spielerin Fabienne Dongus nicht mit den Männern verglichen werden, jedoch wünscht sie sich ein größeres Interesse am Frauenfußball.
Immerhin dürfen die TSG-Frauen jetzt endlich mal auf die große Bühne und in der großen PreZero-Arena ihr erstes Heimspiel in dieser Saison austragen. Für die Spielerinnen der TSG und Trainer Gabor Gallai ist das eine große Ehre und zeigt die Wertschätzung auch innerhlab des Vereins.

Während die Männer auf Länderspielreise sind oder im Verein trainieren, ist endlich mal Platz und Zeit, um den Frauen diese Kulisse bieten zu können. 

Sportlich gesehen wartet auf die Zuschauer ein echter Leckerbissen. Es kommt der amtierende deutsche Meister VFL Wolfsburg, gegen den die TSG-Damen in der vergangen Siaosn zu Hause erfolgreich war. Nach dem missglückten Liga-Auftakt gegen Köln (3:1 Niederlage) inklusive roter Karte möchten die Spielerinnen gegen die Wölfe neues Selbstvertrauen tanken. Ziel ist es diese Runde wieder die internationalen Plätze zu erreichen.

Zudem wünschen sich alle Beteiligten, dass sie am Samstag  zahlreich unterstützt werden und noch viele Karten verkauft werden.
Diese gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse.

Anpfiff ist am Samstag, den 24.09. um 17:55 Uhr.
 

- 00:00
TSG-Spielerin Fabienne Dongus

 

- 00:00
TSG-Trainer Garbor Gallai
Anzeige
Online Radio hören mit radio.de