Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Südbaden & Schwarzwald

Geständnis im Freiburger Mordprozess "Heidrun Pursche"

Anzeige

"Angeklagter wollte sich rächen"

Mehr als 16 Jahre nach dem Mord an einer Reinigungsfrau in Bad Krozingen bei Freiburg hat der Prozess gegen einen 55 Jahre alten Deutschen begonnen.

Anzeige

Der Handwerker aus dem Markgräflerland hat gestanden, dass er die ihm bekannte Frau auf dem Parkplatz vor einer Klinik in Bad Krozingen entführt und in einem Waldstück bei Ehrenkirchen mit zahlreichen Messerstichen getötet hat. Er sagte, er habe Wut und Angst um seine Beziehung gehabt. Danach soll er 500 Euro mit der EC-Karte des Opfers an einem Geldautomaten abgehoben haben. Erst im vergangenen Sommer wurde er gefasst und er gestand die Tat.

Überführt wurde er durch einen Hinweis aus dem privaten Umfeld. Die Person hatte den Rucksack des Mannes auf einem Überwachungsvideo erkannt, das nach dem Mord veröffentlicht wurde. Danach nahmen die Ermittler DNA Spuren von dem Familienvater , die mit denen des Täters übereinstimmten. Der Mann habe sich mit der Tat dafür rächen wollen, dass die Reinigungsfrau seiner Lebensgefährtin die Position als Vorarbeiterin weggenommen habe, sagte Staatsanwalt Orschitt heute beim Prozessauftakt.

Die 57-jährige Heidrun Porsche stammte aus Karlsruhe. Eine Spaziergängerin fand ihre nackte Leiche neun Wochen nach der Tat.

Anzeige