Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Baden & Pfalz

Karlsruhe: Zoo bekommt einen Blindenplan

Anzeige

Sehbehinderte können sich nun den Park erfühlen

Sowas gibt es bislang nur in Karlsruhe: Der Zoo hat einen Parkplan für Blinde und Sehbehinderte veröffentlicht.

Anzeige

Im Karlsruher Zoo gibt es einen neuen Parkplan extra für Blinde und Sehbehinderte. Dieser wurde zusammen mit dem Rotary Club Karlsruhe und dem Studienzentrum für Sehbehinderte (SZS) am KIT Karlsruhe entwickelt. Gefördert wurde der Blindenplan aus dem Topf des Rotary Clubs mit 5.000€. Der Blindenplan wird für eine Gebühr von 10€ an den Kassen ausgegeben.

Wie ist der Plan aufgebaut?

Die Titelseite besteht aus den Logos der Institutionen, die für Blinde so gestaltet worden sind, dass sie die Logos auch erfühlen können. Zunächst folgt eine Einführung in den Zoo Karlsruhe - in Blindenschrift für Blinde und in großer normaler Schrift für Sehgeschädigte. Im Anschluss folgt eine Übersicht über den gesamten Zoo und die Beschreibung der zwei Rundwege. Über eine Legende können Sehgeschädigte Wasser, Wege und Gehege eindeutig identifizieren. Das Wasser ist anders schraffiert als der Rundweg und die Gehege erhalten Nummern, welche die Blinden in der Legende nachschlagen können.

Idee vom Rotary Club

Die Idee dazu hatte der Präsident des Rotary Clubs Karlsruhe, Dr. Hans H. Ott. Er erzählt, dass seine Mutter eine Sehbehinderung hatte und er in Firmen tätig war, die sich mit Augenkrankheiten beschäftigte. Darüber hinaus ging er gerne mit seinen Kindern in Zoos aus ganz Deutschland. Er fragte nach Angebote für Blinde, aber kein Zoo hatte dies. So nahm er die Idee mit nach Karlsruhe, dort einen Parkplan für Blinde zu erstellen. Zoodirektor Matthias Reinschmidt empfing die Idee mit offenen Ohren und holte weitere Unterstützung von Personen ein, die selbst blind sind.

Anzeige