Baden & Pfalz

Karlsruhe: Große Demo vor Europawahlen

Anzeige

Fridays for Future

Kurz vor den Europawahlen sind am Freitag in Karlsruhe wieder mehrere tausend Schüler, aber auch Erwachsene auf die Straße gegangen. Sie wollen auf den Klimawandel aufmerksam machen.

Anzeige

,,Fridays for Future'' ist inzwischen jedem bekannt sein. Viele junge Menschen fordern die Politiker auf, sich endlich mehr auf den Klimawandel zu fokussieren. In Karlsruhe war eine Demonstration, um nochmal kurz vor den Europawahlen auf die Klime- und Umweltprobleme aufmerksam zu machen.

Protestaktion

Um 10.30 Uhr trafen die Demonstranten am Platz vor dem Staatstheater ein, dort wurden erstmal Reden über Kohle und Klimawandel gehalten. Anschließend machte sich der Demozug mit mehreren tausend Teilnehmern bereit. Sie zogen durch die Karlsruher Straßen bis sie schließlich am Schloßplatz ankamen, wo parallel das Verfassungsfest läuft. Dort wurde zum Abschluss noch ein Konzert gegeben.
Plakate mit Sprüchen wie ,,Euch gehen die Entschuldigungen aus, uns die Zeit'' und ,,Klimaschutz statt Kohleschutz'' sollen die Politiker zum Handeln auffordern. Eine junge Schülerin möchte mit ihrer Teilnahme zeigen, dass es so nicht weitergehen kann und es sich endlich was ändern muss. Auch ein Student sagt: ,,Es ist unsere Zukunft und wir müssen dafür kämpfen.''

Verkehrsbetriebe eingeschränkt

Um den Demonstrationszug sicher zu gewährleisten wurden mehrere Straßen zeitweise gesperrt. Es kam zu Verzögerungen und längere Wartezeiten für Autofahrer. Auch Tram- und Stadtbahnen wurden teilweise umgeleitet.

Anzeige