Baden & Pfalz

Unwetter wütete über Karlsruhe und Pforzheim

Anzeige

Bäume stürzten um und Keller liefen voll

Ein heftiges Sommergewitter hat am Dienstagabend unter anderem im Raum Karlsruhe/Pforzheim getobt. Die Rettungskräfte waren stundenlang auf den Beinen.

Anzeige

Sie pumpten Wasser aus gefluteten Kellern und schafften umgestürzte Bäume zur Seite.

A5 gesperrt

Vielerorts ging stundenlang nichts mehr vorwärts auf den Straßen. Die A5 bei Karlsruhe musste sogar gesperrt werden. Größere Äste fegten über die Autobahn, und Schlamm und Geröll lauf auf allen Spuren. In Ettlingen und Malsch fielen Hagelkörner mit bis zu vier Zentimetern Durchmesser. Eine Aufführung der Ettlinger Schlossfestspiele musste abgebrochen werden.

Umgeknickte Bäume

Auch in Pforzheim standen Keller unter Wasser, Bäume knickten um, und Strommasten wurden beschädigt. Fast das gesamte Stadtgebiet war betroffen. Im Enzkreis traf es vor allem die Gemeinde Keltern am Rande des Nordschwarzwalds.

S-Bahnen fahren nicht

Auch der S-Bahn-Verkehr zwischen Karlsruhe und Rastatt ist betroffen. Die AVG-Linien S71 und S81 über die Strecke Muggensturm - Malsch - Ettlingen West können heute (Mittwoch) den ganzen Tag nicht fahren. Grund sind Oberleitungsschäden und Bäume auf dem Gleis.

Schwimmer ertrunken

Das Unwetter erschwerte auch die Suche nach einem vermissten Schwimmer bei Karlsruhe. Die Rettungskräfte konnten zunächst keine Boote einsetzen. Später fanden Taucher den leblosen Körper. Jede Hilfe kam zu spät.

Anzeige