Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Baden & Pfalz

Brand in Bruchsaler Krankenhaus - Alle Operationen abgebrochen

Anzeige

Über 100 Einsatzkräfte vor Ort

Update 15.8.19; 14:30 Uhr Der vermeintliche Brand mit Rauchentwicklung hat sich als Austritt von Kältemittel herausgestellt. Das Mittel ist nicht von Rauch zu unterscheiden. Die Feuerwehr beendet jetzt ihren Einsatz.

Anzeige

Ursprungsmeldung:

Derzeit läuft ein Großeinsatz am Krankenhaus in Bruchsal. Im Keller des Krankenhauses ist ein Brand ausgebrochen. Alle Operationen wurden abgebrochen. Über 100 Einsatzkräfte sind aktuell vor Ort.

Wie Einsatz-Report24 berichtet, wurde um kurz vor 10 Uhr die Feuerwehr mit einem Brandmeldealarm in das Krankenhaus Bruchsal alarmiert. Kurz darauf wurde eine starke Rauchentwicklung und ein Feuer im Inneren des Krankenhauses bestätigt und ein Großalarm ausgelöst.

Die Feuerwehren aus allen Stadtteilen Bruchsals sind vor Ort. Auch der Rettungsdienst ist mit mehreren Rettungswagen, Notärzten, Einsatzleitern und der SEG der Stadt Bruchsal im Einsatz. Über 100 Einsatzkräfte waren binnen weniger Minuten alarmiert und vor Ort.

 

 
Mehrere Schläuche führen aktuell in das Krankenhausinnere und Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr sind im Einsatz. Das Feuer scheint unter Kontrolle zu sein. Es brannte laut dem Einsatzleiter wohl in den Kellerräumlichkeiten des Krankenhauses.

Eine Evakuierung wurde vorbereitet. Die Klinik hat dafür alle vorgesehenen Mitarbeiter und den Krankenhaus-Stab zusammengerufen. Der diensthabende Arzt übernahm die Koordination

so der Einsatzleiter der Feuerwehr. Eine Evakuierung war aber nicht erforderlich, da eine Rauchausbreitung verhindert werden konnte. Dennoch wurden alle Operationen vorsorglich abgebrochen.
 
Der Bereich rund um das Krankenhaus ist für den Verkehr derzeit abgesperrt. Dutzende Löschfahrzeuge und Einsatzwagen sind im Einsatz.

Anzeige