Baden & Pfalz

Baden-Baden: OB Mergen nach Unfall aus dem Krankenhaus entlassen

Anzeige

Motorradunfall auf dem Heimweg aus dem Urlaub

Baden-Baden ist geschockt. Oberbürgermeisterin Margret Mergen und ihr Mann hatten auf dem Weg aus dem Urlaub im Kreis Waldshut einen schweren Motorradunfall. Beide mussten in eine Klinik eingeliefert werden.

Anzeige

*Update*  Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen hat nach ihrem Motorradunfall die Klinik in Freiburg mittlerweile verlassen. Sie befindet sich allerdings in ärztlicher Behandlung und wird daher in den kommenden 14 Tagen ihren Dienst noch nicht antreten können. Der Zustand ihres Ehemannes ist weiterhin kritisch. Der Unfall hatte sich am vergangenen Mittwoch im Kreis Waldshut ereignet.

Der Unfall hatte sich am Mittwoch gegen 14.15 Uhr an der Einmündung der K6542 (Hochsal) auf die B34 ereignet. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte eine Autofahrerin beim Einbiegen das Motorrad übersehen. Mergens schwer verletzter Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Freiburger Krankenhaus geflogen. Er hatte die Maschine gelenkt. Auch Oberbürgermeisterin Mergen ist inzwischen nach Freiburg verlegt worden.

Urlaub mit Zelt und Motorrad

Urlaube mit Zelt und Motorrad sind die große Leidenschaft des Ehepaars. „Mergens Mann sei ein sehr erfahrener Biker“, sagte der Sprecher der Stadt. Über den aktuellen Gesundheitszustand weiß man in der Verwaltung noch nichts. Bürgermeister Alexander Uhlig konnte aber bereits mit Rathauschefin Mergen telefonieren. Wann sie wieder ihren Dienst antreten kann, steht noch nicht fest. Alle Termine übernimmt Bürgermeister Alexander Uhlig. 
 

Anzeige