Baden & Pfalz

Baden-Baden: Schildkrötenschmuggler geschnappt

Anzeige

Tiere unter Gepäck versteckt

Der Karlsruher Zoll hat einen Schmuggel von Schildkröten aufgedeckt. Den Beamten war bei Baden-Baden ein Ehepaar auf Frankreich aufgefallen.

Anzeige

Die beiden hatten angegeben, aus der Türkei zu kommen. Bei der Kontrolle ihres Autos fanden entdeckten die Zöllner dann auf dem Rücksitz unter Gepäck eine Box, in der sich drei lebende griechische Landschildkröten befanden.

Keine Dokumente

Das Ehepaar konnte keines der erforderlichen Einfuhrdokumente für die Tiere vorlegen. Daher wurden die Schildkröten sichergestellt und dem Reptilium in Landau übergeben.

Strafverfahren eingeleitet

Gegen das Schmugglerpaar läuft jetzt ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das "Washingtoner Artenschutzübereinkommen" und das Bundesnaturschutzgesetz. Außerdem mussten die beiden noch vor Ort eine Sicherheitsleistung von 500 Euro abdrücken.

Anzeige