Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Die Vier von hier

Polizist aus Oberderdingen rettet Alenas Nikolaustag!

Anzeige

Dreiste Diebe zerstören ihr Nikolausglück...

Normalerweise kümmert sich Polizist Christian Wäckerle um Raubüberfälle oder Sachbeschädigungen. Dieses Jahr an Nikolaus lief sein Arbeitstag unerwartet anders ab. Der Postenleiter aus Oberderdingen machte sich am 6. Dezember zur Aufgabe der kleinen Alena wieder ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Anzeige

An diesem Nikolausmorgen schien alles anders als die Jahre davor zu sein. Statt einen gefüllten Schuh voller Leckereien und einer Elsa Puppe fand Mutter Corinna Stein einen leer geräumten Stiefel. Scheinbar hatten sich in der Nacht zuvor ein paar dreiste Diebe einen bösen Scherz erlaubt – zumindest war es das, was Mutter Corinna insgeheim hoffte. Aus ihrer Verzweiflung hang sie einen Zettel in den Eingangsbereich des Mehrfamilienhauses. Aber leider ohne Erfolg – der Schuh blieb leer.

Eine Straftat, die nicht unbedingt einen hohen materiellen, aber einen umso höheren emotionalen Wert hat. Deswegen ein Grund für Corinna, dies der Polizei mitzuteilen. Mit wenig Erwartung ging sie mit ihrer Geschichte zum Postenleiter aus Oberderdingen Christian Wäckerle.

Doch die Reaktion des Polizisten überraschte sie:

Was sie mir da erzählen, tut mir in der Seele weh. Ich bin selbst Papa und wenn meine Kinder heute Morgen einen leeren Stiefel vorgefunden hätten, wäre das einem Super-GAU gleichgekommen.

Grund genug, alles stehen und liegen zu lassen, um den Fall selbst in die Hand zu nehmen!

Von Tür zu Tür versuchte er die gestohlenen Geschenke aufzufinden, aber erfolglos. Kopf zerbrechend beendete er die Fahndung nach den Dieben und gab die Suche auf.

Weil ihn der Gedanke an Alenas trauriges Gesicht nicht mehr losließ, besuchte er die Familie zwei Tage später aufs Neue und machte dem Mädchen mit einem „Polifanten“ eine nachträgliche Nikolausfreude und brachte Alena damit wieder zum Lächeln.
 

Anzeige