Baden & Pfalz

Amateurfußball in Baden vor Saisonabbruch

Anzeige

Endgültige Entscheidung im Juni

Die Amateurfußballer in der Region werden ihre Saison wegen der Corona-Krise wahrscheinlich nicht zu Ende spielen. Das geht aus einer Mitteilung des Badischen Fußballverbands (BFV) mit Sitz in Karlsruhe hervor.

Anzeige

Demnach sprechen sich die Verbandsgremien für die Beendigung der Saison zum 30. Juni 2020 aus. Die endgültige Entscheidung soll auf einem außerordentlichen Verbandstag im Juni fallen. Vorher sollen noch alle Vereine von der Verbands- bis zur Kreisliga nach ihrer Meinung gefragt werden.

Quotient ermittelt Aufsteiger

Der BFV-Plan sieht vor, die Saison aufgrund der bislang erzielten Ergebnisse nach einer "Quotientenregelung" zu werten. Das bedeutet, dass die Anzahl der Punkte der jeweiligen Vereine durch die Anzahl der Spiele geteilt wird. Das ist gerechter als die Tabelle zum Zeitpunkt des Abbruchs zu werten, da die Vereine unterschiedlich viele Spiele absolviert haben. Aufgrund der "Quotienten-Tabelle" sollen dann die Aufsteiger ermittelt werden. Absteiger soll es nicht geben.

Abbruch in der Pfalz

Eine Fortsetzung der Saison über den 30.06.2020 hinaus hält der Verband aus organisatorischen Gründen nicht für sinnvoll. In der Pfalz ist diese Frage übrigens bereits entschieden. Dort hat der Südwestdeutsche Fußballverband (SWFV) die Saison für beendet erklärt, nachdem sich die Mehrheit der Vereine für einen Abbruch ausgesprochen hatte.

Anzeige