Gesamtsumme: 295.459,26
Irene Thumser aus Offenburg 50,00 €
Isolde Horlacher aus 79227 Schallstadt 20,00 €
Andrea Münch aus Neuhofen 100,00 €
Marco Pohl aus Angelbachtal 200,00 €
Alexandra Kartschall aus Müllheim 20,00 €
simone rauch aus Plankstadt 25,00 €
Elke Schmidt aus Schwörstadt 50,00 €
Michael und Nadine Karcher aus Bühl 30,00 €
Alexander Kaletta aus Lampertheim 100,00 €
Ilse Flaskamp Pflegedienst aus 69254 Malsch 200,00 €
Baden & Pfalz

Rastatt schaltet Corona-Telefon ab

Anzeige

Kaum noch Bedarf

Die Stadt Rastatt stellt ihr Corona-Hilfetelefon ein. Grund ist die deutlich gesunkene Nachfrage.

Anzeige

 Seit dem 23. März bekamen Hilfe suchende Bürgerinnen und Bürger per Telefon oder E-Mail Rat in Sachen Corona. Besonders in den ersten zwei Wochen sei die Resonanz groß gewesen, berichtet der zuständige Fachbereichsleiter Joachim Hils:

Angebote weitervermittelt

„Wir waren begeistert, wie viele Bürgerinnen und Bürger ihre Hilfe anboten, insbesondere als Einkaufshilfen.“ Entsprechende Angebote habe man stets weitervermitteln können, so Hils. Da sich jedoch die Corona-Lage zunehmend entspannt und die Anrufe täglich weniger werden, wird das Hilfetelefon zum Ende der Woche eingestellt.

Mailanfragen weiter möglich

Weiterhin freigeschaltet für Bürgerfragen rund um die Corona-Krise bleibt vorerst die E-Mail-Adresse [email protected]

Anzeige