Baden & Pfalz

Kreis Karlsruhe: Impfzentren werden eingerichtet

Anzeige

Mögliche Standorte in Philippsburg, Heidelsheim, Östringen, Kronau und Bad Schönborn

Zur Umsetzung der Impfstrategie des Landes sollen Mitte Dezember neun zentrale Impfzentren (ZIZ) und Mitte Januar rund 50 Kreisimpfzentren (KIZ) eingerichtet werden. Das Personal soll aus den Krankenhäusern gestellt werden.

Anzeige

Die Neue Messe Karlsruhe in Rheinstetten steht bereits zentrales Impfzentrum fest. Als mögliche Standorte für KIZ hat der Landkreis Karlsruhe sieben Liegenschaften an das Sozialministerium gemeldet: die neue Sporthalle sowie der ehemalige Praktikerbaumarkt in Heidelsheim, das ehemalige Verwaltungsgebäude von Goodyear in Philippsburg, das ICI-Verwaltungsgebäude in Östringen, die ehemalige Gemeinschaftsunterkunft in Kronau, eine ehemalige Druckerei in Bad Schönborn sowie ebenfalls die Neue Messe Karlsruhe in Rheinstetten. Aus den Reihen der Bürgermeister wurde noch eine Liegenschaft in Sulzfeld zur Nachmeldung benannt.

Ab Frühjahr auch Impfungen in Arztpraxen

Angestrebt werden ca. 750 Impfungen pro Tag, bei einer Impfzeit von 7 - 21.00 Uhr. Gespräche zwischen dem Sozialministerium und den kommunalen Verbänden wegen der Organisation laufen. Landrat Dr. Christoph Schnaudigel kündigte an, dass sich die Landkreise bei den KIZ gerne unterstützend tätig werden, z.B. beim Auf- und Abbau, der Sicherstellung von Infrastruktur und dem Betrieb, aber nicht in Form von Personal, da dies vollumfänglich bei der Pandemiebekämpfung eingesetzt ist. Ab dem Frühjahr sollen dann auch Arztpraxen Impfungen durchführen und damit die dauerhafte Versorgung der Bevölkerung mit Impfungen sicherstellen.

Anzeige