Baden & Pfalz

​Nordschwarzwald: Polizei kontrolliert Ausflugsziele

Anzeige

Straßensperren und Coronastreifen

Auch am kommenden Wochenende werden die stark frequentierten Höhengebieten im Nordschwarzwald konsequent kontrolliert. Die Polizei weist darauf hin, dass es keinen Sinn macht, von weit entfernten Gebieten zum Ausflug in die Höhengebiete aufzubrechen.

Anzeige

Sobald die Parkkapazitäten erschöpft sind und die Gefahr droht, dass Rettungswege und Durchgangsstraßen durch Falschparker blockiert werden, werden im Tal durch die Einsatzkräfte der Feuerwehren die Sperrstellen an allen Zufahrtsstraßen besetzt und eine Fahrt ins Höhengebiet nur noch für Anwohner ermöglicht. Die Polizei wird nach wie vor konsequent Verkehrsverstöße ahnden und falls erforderlich, Autos abschleppen lassen. Parallel werden in den Ausflugsgebieten durch Polizeistreifen die bestehenden Corona-Vorschriften kontrolliert.

Polizeioberrat Günther Preis: „Es ist unverantwortlich, gezielt die Ausflugshotspots aufzusuchen“.

 
Der Einsatzleiter der Polizei weist darauf hin, dass es keinen Sinn macht, von weit entfernten Gebieten zum Ausflug in die Höhengebiete des Nordschwarzwaldes aufzubrechen. „Wir können den Drang der Menschen in die schöne Natur, um sich zu bewegen verstehen. Allerdings halten wir es auch angesichts der momentanen Corona-Pandemie mit hohen Infektionszahlen für nicht angebracht, so der Einsatzleiter der Polizei, Polizeioberrat Günther Preis.

Anzeige