Baden & Pfalz

Parkgebühren in Karlsruhe steigen

Anzeige

Innenstadt soll attraktiver werden

Autofahrer in Karlsruhe müssen bald mehr für's Parken bezahlen. Wie erwartet, beschloss der Gemeinderat eine Erhöhung der Parkgebühren.

Anzeige

Eine Stunde in der Innenstadt etwa soll ab Juni vier Euro kosten statt wie bislang 2,50 Euro. In der etwas weiter außerhalb gelegenen Tarifzone zwei steigt die Gebühr für eine Stunde von derzeit einem auf zwei Euro. Vor Krankenhäusern kostet ein Tagesticket künftig zehn Euro statt sechs. Vor Altenheimen fallen sogar 15 Euro an.

Parkhäuser nicht betroffen

Für die Erhöhung stimmten Grüne, SPD, Linke und Karlsruher Liste (KAL). Sie wollen die City auf diese Weise vom Autoverkehr entlasten und attraktiver machen.  CDU, FDP, Freie Wähler, Für Karlsruhe und die AfD waren dagegen. Sie befürchten negative Auswirkungen auf den Einzelhandel. Die Preise in den privat betriebenen Parkhäusern sind von der Erhöhung nicht betroffen.

Anzeige